Bilder aus Rautenkranz

Zu den Bildern besteht ein Begleittext zum Jahr 1959: Erlebnisreiche Tage im Kinderkurheim „Kraushübel“.

Unser Blick schweift über einen großen Teil des Ortes.
- Der damalige Fotograf ist mir leider unbekannt geblieben, ich kann ihn nicht als Quelle nennen -.
Die beschreibenden Worte zum vorstehenden Bild.
Das Kindererholungsheim, später wird es zum Kinderkurheim, in der Sommerszeit.
Zu jeder Jahreszeit ist es hier schön.
Ich durfte im Sommer hier sein. Andere Kinder erlebten Rautenkranz als ein wahres Wintermärchen.
In den Zeiten der Beschäftigung basteln wir vielerlei Nützliches und Hübsches. Hier eine Scherenschnittarbeit, mit der wir zum Beispiel den Briefbogen für unsere Post an die Eltern verzieren. Wir müssen dazu fleißig üben, aber Fräulein Hennersdorf, die uns viele Möglichkeiten zeigt, geht das recht flink von der Hand.
Das ist unsere Jungengruppe mit Fräulein Hennersdorf.
Eine der vielen Ansichtskarten
Die große Sonnenveranda des Hauses.
Unser Waschraum

Fotos aus dem Jahr 2013

Das Kinderkurheim Kraushübel mit der Friedenstaube
Das Kinderkurheim Kraushübel mit der Sonnenveranda
Das Gebäude des Speisesaals mit dem „Kuckucksnest“
Wirtschaftsgebäude und „Kuckucksnest“
„Ufenhähle“
Der Weg von den Behelfsheimen zur Brunner-Fabrik
Carlsfelder Straße 2 (Armenhaus, Schule, Wohnhaus)
Das Freibad
Der Bahnhof
Die Zwickauer Mulde nahe der Schule
Die Schule
Die Feilenhauerei an der Schönheider Straße
Der „Todesfelsen mit der Hexenküche“
Der Felsen „Jungfernsprung“ am Sandweg nahe dem Zinsbach
Der Höhenweg mit Cotta-Gedenkfelsen
Blick vom Höhenweg auf den Kraushübel mit dem Heim (ganz oben, mittig im Bild)
Blick vom Höhenweg auf die Kirche und den „Rat der Gemeinde“
Der Wiesbach
Das Wappen des Ortes Morgenröthe-Rautenkranz

Zurück zum Text – bitte hier klicken.