Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zur Ahnenliste „Janecke“ gehörend:

Notizen zum Leben der Familie des Arbeiters

Johann Friedrich Zelm

* Bismark (Altmark, Provinz Sachsen) 1809 bis † Osterburg 1868

seiner Ehefrau

Dorothee Elisabeth, geb. Molle, * Boergitz 1808 bis Osterburg 1869

und ihren drei Söhnen


Ein Beitrag zur Familienforschung


Kontaktpartner für Fragen, Meinungen oder Ergänzungen: Chris Janecke,


E-Mail: christoph@janecke.name Bearbeitungsstand: Dezember 2019


Einige Notizen zur Herkunft des Johann Friedrich Zelm.


Dessen Mutter ist


Anne Dorothee Elisabeth Zelm, geboren um 1790


Sie ist die Tochter von Gottlieb Zelm und Anne Dorothee Zelm aus Gardelegen. Jene sind etwa zwischen 1755 und 1770 geboren worden und offenbar bereits vor Oktober 1809 gestorben.

Am 22. Oktober 1809 gebiert deren Tochter, die oben angeführte und unverehelichte Anne Dorothee Elisabeth Zelm, in Bismark einen Sohn. Von Mutter und Kind handelt die nachstehende Urkunde. Weiteres aus dem Leben der jungen Mutter ist uns bisher noch nicht bekannt.


Sinngemäße Kurzfassung des Eintrags der Geburt des Kindes

Johann Friedrich Zelm

aus dem Kirchenbuch des Ortes Bismark in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer


KB Bismark / Seite 42 und 43 / Nr. 63

Familienname und Vornamen des Kindes


Zelm, Johann Friedrich

Ort / Tag und Stunde der Geburt,

ehelich / unehelich


Bismark, Mühlenstraße 32, im Hause des Brauers Johann Friedrich Gaede aber in der Wohnung des Mieters: Sattler Joachim Rosenau, am 22. Oct. 1809 um halb 11 Uhr des Nachts.

unehelich

Vater:

Zu- und Vornamen des Vaters, dessen Stand / Beruf / Gewerbe



Uns unbekannt, weil im Kirchenbuch nicht benannt.

Mutter:

Zu- und Vornamen der Mutter, auch deren Stand



Dorothee Elisabeth Zelm, unverehelicht, nach eigener Angabe: 19 Jahre jung.


Name des diese Anzeige aufnehmenden provisorischen Personenstandbeamten



Andrae

(Er ist auch der Prediger von Bismark).

Ort und Tag der Taufe / Konfess.


Noch nicht erfasst. Taufe vermutlich im Zeitraum zwischen Okt. 1809 und Februar 1810. Ob in Bismark ist noch unklar.


Hier nun die Abschrift des Kirchenbucheintrages.

Der vorhergehende Eintrag No. 62: (zu einer anderen Familie) auf den Seiten 41 und 42.

No. 63: Seite 42, Mitte. Der Text der Beurkundung dieser Geburt hat folgenden Wortlaut:

Im achtzehnhundert und neuntem Jahr, am drey und zwanzigsten October, um neun Uhr vormittags, erschien vor mir, dem provisorischen Beamten allhier, im Canton-Orte Bismarck, im Stendalschen District des Elbdepartements belegen, die hiesige privilegierte Hebamme Christine Lovyse, geb. Elert, des hiesigen Miets-Bürgers Georg Trollies Ehefrau und zeigte vorläufig an, daß in abgewichener Nacht, nemlich am zwei und zwanzigsten October um halb eilf Uhr, in dem des Brauer Friedrich Gaede zweiten Hause, in der Mühlenstraße unter Numero 32 belegen, die (mit) neunzehn Jahre(n) (als) minorenn angegebene

Anne Dorothee Elisabeth Zelm,

nachgelassene Tochter des Gottlieb Zelm und Anne Dorothee Hennings zu Gardelegen,

niedergekommen und ein Kind männlichen Geschlechts geboren habe. Da sie aber dieses Kind zum Vorzeigen nicht mitgebracht hatte, so begab ich mich sofort in Person nach vorgedachtem Hause, und zwar zu dem darin wohnenden Miets-Bürger und Sattler Joachim Rosenau, bei dem sie ihr Unterkommen gesucht und gefunden hatte. Ich fand daselbst in der Wohnstube die genannte Anne Dorothee Elisabeth Zelm hinter dem Ofen, nebst dem Kinde auf Betten liegend. Sie wiederholte die mir durch die Hebamme geschehene Angabe und ließ mir ihr neugeborenes Kind durch die bei ihr gegenwärtige Wirthin, die Ehefrau des Sattlers Joachim Rosenau, dreißig Jahre alt, namens Catharine Elisabeth, geb. Muedt, vorzeigen, und ich fand daßelbe männlichen Geschlechts. Hierbei erklärte die Wöchnerin, daß (es) ihr Wille sey, daß ihr Kind mit den Namen

Johann Friedrich (Zelm)

belegt würde.

Diese Urkunde habe ich, da die beiden Zeugen, Johann Rosenau, alt dreißig Jahre, Riemermeister und Johann Friedrich Gaede, fünfzig Jahre alt, Bürger und Brauer, allhier erschienen, aufgenommen, solche vorgelesen und von ihnen unterschreiben lassen. (Für) Die Hebamme aber und die Wirthin, Sattler-Frau Rosenau, (wird) die Auslaßung ihrer Unterschriften, durch Urkunde des Schreibers (ersetzt).

So geschehen am fünfundzwanzigsten October Eintausend achthundert und neun, Mittags 4 Uhr.

gez. Johan_ Rosenau

gez. Johann Friedrich Gaede

gez. Ludwig Andrae (der Verfasser dieser Urkunde)“

Der nächste Eintrag No. 64 (zu einer anderen Familie) beginnt auf Seite 43, Mitte ... und so weiter.




Das Ehepaar = Die Probanden = Die Eltern

Johann Friedrich Zelm oo Dorothee Elisabeth Molle






Vater:

Generation: / Ahn:


Mutter:

Generation: / Ahnin:

Name:


Zelm

Molle

Vornamen:



Johann Friedrich


(Er ist ein uneheliches Kind und trägt deshalb den mütterlichen Namen „Zelm“ weiter).


Dorothee Elisabeth


Deren

Eltern =

(Groß-

eltern)


Väter:


Der leibliche Vater ist uns unbekannt. Er wird aus Gründen von der zeitweiligen Partnerin A. D. E. Zelm verschwiegen; steht nicht im KiBu.

Martin Molle. Er ist als Schuster tätig, später Hirt in Lotsche.

* Beiendorf, b. Burgstall, 02.02.1777,

Lotsche, am 06. Februar 1842

Mütter:

Zur Zeit seiner Trauung wird die Mutter als unverehelichte

Anne Dorothee Elisabeth Zelm erwähnt. Sie sei aber bereits vor 1834 gestorben, und ihr Sterbeort sei unbekannt.


Catharina Margaretha, geborene Ihlefeld

Geboren:


Bismark, den 22. October 1809

Geboren in Boergitz, sw v. Stendal

am 19. August 1808

Taufe:


noch unbekannt. Eventuell in Bismark zwischen Okt. 1809 und Febr. 1810



Beruf / Stand oder Gewerbe:


um 1834 Dienstknecht in Schorstedt

Hausfrau und Mutter

Wohnanschriften vor der Ehe:


Bismark, Schorstedt, Lotsche


Lotsche bei Seethen

Trauung:

(ev.-lutherisch)


Aufgebote waren am 15., 22., und 26. Dezember 1833 zu Bismark und Seethen. Der Bräutigam war bisher unverehelicht.

Trauung in Lotsche am 01. Januar 1834 durch Prediger Schreck.

Die Braut ist 25 Jahre jung, der Bräutigam 24 Jahre alt.

Quelle: KB Lotsche 1834, Getraute, S. 6 / 7, Nr. 1.


Wohnanschriften, gemeinsame:


um 1833 / 1834 in Lotsche bei Seethen (also um die Zeit der Heirat)

um 1836 in Kloster Neuendorf

um 1840 in Käthen bei Nahrstedt

später, eventuell ab etwa 1855 – in Osterburg


Tod / Gestorben:

Bestattet:





Osterburg, am 25 September 1868, vormittags 11 Uhr. Magenkrebs.

Alter: 58 J. / 11 Mon. / 9 Tage Hinterbliebene:

Die Ehefrau und 3 majorenne Söhne.

Anzeige – der Sohn, ungetaufter Zelm

Beerdigung: O'burg, am 28. Sept. 68,

Prediger Dr. Wolf


Osterburg, am 24. Mai 1869, nachmittags ½ vier Uhr. Abzehrung.

Alter: 60 Jahre / 9 Mon. / 13 Tage.

Hinterblieben: 3 majorenne Söhne

Bestattung:

Osterburg, am 27. Mai 1869, Pastor Rathmann.

Quelle: KB Osterburg 1869, C, Nr. 40








Sinngemäße Abschrift des Eintrags der

Trauung / Copulation / Eheschließung „B“ des Paares

Johann Friedrich Zelm oo Dorothee Elisabeth Molle

aus dem Kirchenbuch des Ortes Lotsche in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer

KB Lotsche / 1834 / Doppelseite 6-7 / Nr. 1

Familienname und Vornamen des Bräutigams

Zelm, Johann Friedrich

Stand / Beruf / Gewerbe des Bräutigams

Dienstknecht, gegenwärtig zu Schorstedt

Konfession des Bräutigams

evangelisch

Alter und Geburtstag des Bräutigams (belegt)

24 Jahre alt. Geboren in Bismark am 22. Oktbr. 1809.

Der Bräutigam ist mündig.

Wohnort des Bräutigams

(eventuell in Schorstedt)

Ob er schon verehelicht gewesen und wie die Ehe getrennt ist

Bisher unverehelicht.

Familien- und Vornamen seiner Eltern sowie deren Stand und ob sie noch am Leben sind.

Vater: Der Vater ist unbekannt, im KB nicht benannt.

Mutter: Die unverehelichte Anne Dorothee Elisabeth Zelm.

Die Mutter ist tot, deren Sterbeort ist unbekannt.

(Der Sohn, hier Bräutigam, erhielt den Mädchennamen seiner Mutter).



Familienname und Vornamen der Braut

Dorothee Elisabeth Molle

Stand / Beruf / Gewerbe

der Braut


Konfession der Braut

evangelisch

Alter und Geburtstag der Braut (belegt im späteren Sterbeeintrag)

25 Jahre alt. Geboren in Boergitz am 19. August 1808

Wohnort der Braut

Lotsche bei Seethen.

Ob sie schon verehelicht gewesen und wie die Ehe getrennt ist)

Bisher unverehelicht.

Die mündliche Einwilligung zur Heirat besteht.

Familien- und Vornamen ihrer Eltern sowie deren Stand und ob sie noch am Leben sind. – Die Eltern gaben ihre mündliche Zustimmung.

Vater: Martin Molle, jetzt Gemeinde-Schuster in Lotsche


Mutter: Catharina Margaretha, geb. Ihlefeld


Aufgebote gab es am

15., 22. und 26-sten Dezember 1833 zu Bismark und Seethen (aber nicht in Lotsche – oder wurde diese Notiz versäumt?)


Ort und Tag der Trauung

Lotsche, am 01. Januar (Neujahrstag) 1834

Trau-Spruch

Nicht übermittelt


Prediger / Pastor / Pfarrer

Prediger Schreck vollzog die Trauung




Die Kinder der Eltern:

Johann Friedrich Zelm oo Dorothee Elisabeth Molle


Nr.

Familienname:

Zelm

Lebensdaten der Kinder

1

Friedrich Zelm


oo 07. Februar 1864


Dorothee Elisabeth Reisener

Geboren in Lotsche bei Seethen (Altmark), am 01. April 1834, um 2 Uhr morgens, ehelich.

Taufe am 26. April 1834, Prediger Schreck.

Die Paten sind: 1. Junggesell Christoph Kolaß in Trüstedt,

2. Jungfrau Elisabeth Schulze in Staats, 3. Schlächtergesell Giesau in Bismark, 4. Jungfrau Elisabeth Stedtlath in Lotsche.

Quelle: KB Lotsche, 1834, S. 2 / 3, Nr. 2


Friedrich ist ein Arbeitsmann in Osterburg.

Er heiratet am 07. Febr. 1864 die Jungfrau Dorothee Elisabeth Reisener aus Biesenthal bei Späningen, die am 16. September 1838 geboren worden war. Ihr Vater ist der Hirte Johann Friedrich Reisener in Biesenthal bei Späningen, die Mutter heißt Anne Dorothee, geb. Röhl.


2

Johann Wilhelm Zelm


oo Erxleben,

03. Januar 1865


Charlotte Wilhelmine, geb. Maaß






Geboren in Kloster Neuendorf, am 03. April 1836, abends 11 Uhr, ehelich. Taufe am 24. April 1836, Prediger Heinzelmann. Paten:

1. Sophie Mebach, 2. Jungfrau Dorothea Schulze, 3. Junggesell Joachim Ahrend. Alle Paten hieselbst.

Quelle: KB Kloster Neuendorf , Taufen 1836, Nr. 5.


Johann Wilhelm verdient sein Brot als Dienstknecht in Erxleben (südl. v. Osterburg).

Am 03. Januar 1865 heiratet er in Erxleben die Witwe Charlotte Wilhelmine Maaß, verwitwete Piep, aus Erxleben. Der Bräutigam steht im Lebensalter von 28 Jahren, die Braut blickt auf 36 Lebensjahre zurück – beide aber wollen sie vorwärts schauen – in eine gemeinsame Zukunft.


3

Friedrich August Zelm


oo 28. Januar 1866 in Osterburg


Marie Friederike Charlotte Janeke



Geboren am 19. Juni 1840 in Käthen (bei Nahrstedt, südöstlich von Bismark gelegen).

Er wird Kutscher in Berlin, später ist er sein eigener Fuhrherr und dann im Alter, wird er ein Schankwirt sein.

Zuvor aber heiratet er Marie Friederike Charlotte Janeke aus Osterburg, dort in St. Nicolai am 28. Januar 1866, die in O'burg am 12. September 1840 geboren wurde.

Augusts Leben wird am 12. Februar 1903 in Rixdorf bei Berlin enden. Seine Frau wird am 9. Dezember 1911 sterben.






Sinngemäße Abschrift des Eintrags von Geburt und Taufe „A“ des ersten Kindes

Friedrich Zelm

aus dem Kirchenbuch des Ortes Lotsche in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer


KB Lotsche 1834, Doppelseite 2 und 3, Nr. 2

Familienname und Vornamen (Taufnamen) des Kindes


Zelm, Friedrich

Ort / Tag und Stunde der Geburt,

ehelich / unehelich


Lotsche (bei Seethen), am 01. April 1834,

um 2 Uhr morgens,

ehelich

Vater:

Zu- und Vornamen des Vaters, dessen Stand / Beruf / Gewerbe



Johann Friedrich Zelm, Dienstknecht in Schorstedt (ein Dorf, zwischen Osterburg im Norden und Bismark im Süden gelegen).


Mutter:

Zu- und Vornamen der Mutter, auch deren Stand



Dorothee Elisabeth, geb. Molle

Wohnung der Eltern


Lotsche (bei Seethen)

Ort und Tag der Taufe / Konfess.


Lotsche, am 26. April 1834, evangelisch

Name des Predigers

(des Pastors / des Pfarrers)


Prediger Schreck

Die Namen der Taufzeugen ....

... auch Kindspaten oder Gevattern genannt

1.

Junggesell Christoph Kolaß in Trüstedt

2.

Jungfrau Elisabeth Schulze in Staats

3.

Schlächtergesell Giesau in Bismark

4.

Jungfrau Elisabeth Stedtlath in Lotsche




Sinngemäße Abschrift des Eintrags von Geburt und Taufe „A“ des

zweiten Kindes

Johann Wilhelm Zelm

aus dem Kirchenbuch des Ortes Kloster Neuendorf in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer


KB Kloster Neuendorf / 1836 / S. - / Nr. 5

Familienname und Vornamen (Taufnamen) des Kindes


Zelm, Johann Wilhelm

Ort / Tag und Stunde der Geburt,

ehelich / unehelich


Kloster Neuendorf, am 03. April 1836,

abends um 11 Uhr

ehelich

Vater:

Zu- und Vornamen des Vaters, dessen Stand / Beruf / Gewerbe



Der Handarbeiter Friedrich Zelm

Mutter:

Zu- und Vornamen der Mutter, auch deren Stand



Dorothee Elisabeth, geb. Moll_.

Wohnung der Eltern



Hieselbst (im Dorf Kloster Neuendorf)

Ort und Tag der Taufe / Konfess.


Kloster Neuendorf, 24. April 1836

Name des Predigers

(des Pastors / des Pfarrers)


Prediger Heinzelmann

Die Namen der Taufzeugen ....

... auch Kindspaten oder Gevattern genannt

1. )

Sophie Mebach

2. ) alle drei hieselbst wohnend

Jungfrau Dorothea Schulze

3. )

Junggesell Joachim Ahrend

Notizen im Kirchenbuch

(Randbemerkungen)



ohne

Anmerkungen des Abschreibenden



ohne





Nur vorbereitet, konnte noch nicht erfasst werden:


Sinngemäße Abschrift des Eintrags von Geburt und Taufe „A“ des Kindes

Friedrich August Zelm

aus dem Kirchenbuch des Ortes Käthen (bei Nahrstedt) in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer


KB Käthen bei Nahrstedt

Familienname und Vornamen (Taufnamen) des Kindes


Zelm, Friedrich August

Ort / Tag und Stunde der Geburt,

ehelich / unehelich




Vater:

Zu- und Vornamen des Vaters, dessen Stand / Beruf / Gewerbe



Mutter:

Zu- und Vornamen der Mutter, auch deren Stand



Wohnung der Eltern




Ort und Tag der Taufe / Konfess.



Name des Predigers

(des Pastors / des Pfarrers)



Die Namen der Taufzeugen ....

... auch Kindspaten oder Gevattern genannt

1.


2.


3.


4.


5.


6.


7.


Notizen im Kirchenbuch

(Randbemerkungen)





Anmerkungen des Abschreibenden










Sinngemäße Abschrift des Eintrags des Sterbefalls „C“ des

Johann Friedrich Zelm

aus dem Kirchenbuch des Ortes Osterburg in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer

Osterburg, 1868, Nr. 85


Familienname und Vornamen

Zelm, Johann Friedrich


Stand (Beruf) oder Gewerbe des Verstorbenen, Konfession


Arbeiter

Sterbeort / Wohnort /

Tag und Stunde des Todes


Osterburg, 25. September 1868, vormittags um 11 Uhr

Alter:


58 Jahre / 11 Monate / 9 Tage

Aus der Altersangabe ...

errechnetes Geburtsdatum: -


bekanntes Geburtsdatum:

Bismark, 22. Octobr. 1809


Ursache des Todes

(welche Krankheit, Unfall, ...)


Magenkrebs

Ort und Tag des Begräbnisses


28. September 1868

Kirchhof / Friedgarten und die Bezeichnung der Grabstelle


Auf dem Osterburger Ortsfriedhof

Die Hinterbliebenen


Er hinterlässt die Ehefrau und drei majorenne Söhne. (Diese sind: Dorothee Elisabeth, geb. Molle und die Söhne

1. Friedrich Zelm * 1834 oo Dorothee Elisabeth Reisener

2. Johann Wilhelm Zelm * 1836 oo Charlotte Wilhelm. Maaß

3. Friedrich August Zelm * 1840 oo Marie Friederike Charlotte

Janeke (auch Jahnke geschrieben).


Die Anzeige beim Pastor oder Küster erfolgte durch ...


(von mir so gelesen):

... durch den Sohn, ungetaufter Fr. Arb. Zelm.

(Diese Notiz erschließt sich mir inhaltlich nicht. Warum diese Notiz – abgesehen davon, dass Sohn Friedrich am 26. April 1834 in Lotsche getauft wurde – oder liegt hier ein Lesefehler meinerseits vor?)

Name des Predigers / Pastors


Dr. Wolf

Notizen im Kirchenbuch, wie Nachträge und Randbemerkungen


-

Anmerkungen des Abschreibenden


Siehe unter: „Die Anzeige beim Pastor ...“

Fragende Anmerkung von Chris Janecke.




Sinngemäße Abschrift des Eintrags des Sterbefalls „C“ der

Dorothee Elisabeth, geb. Molle, Witwe des Arbeiters Zelm

aus dem Kirchenbuch der Stadt Osterburg in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer

Osterburg, C, 1869, Nr. 40


Familienname und Vornamen

Zelm, Dorothee Elisabeth, geborene Molle


Geburt


Geboren in Boergitz, am 19. August 1808


Stand (Beruf) oder Gewerbe des Verstorbenen, Konfession


Hausfrau und Mutter, evangelisch

Sterbeort / Wohnort /

Tag und Stunde des Todes


Osterburg, am 24. Mai 1869, nachmittags ½ vier Uhr.

Alter:


60 Jahre / 9 Monate / 13Tage

Ursache des Todes

(welche Krankheit, Unfall, ...)


Abzehrung

Die Hinterbliebenen


(Jene werden hier aufgeführt, wurden aber im Kirchenbuch nicht erwähnt).


Sie hinterlässt drei majorenne Söhne. (Diese sind:

1. Friedrich Zelm * 1834 oo Dorothee Elisabeth Reisener

2. Johann Wilhelm Zelm * 1836 oo Charlotte Wilhelm. Maaß

3. Friedrich August Zelm * 1840 oo Marie Friederike Charlotte

Janeke (auch Jahnke geschrieben).


Die Anzeige beim Pastor oder Küster erfolgte von


von Frau Mathies an Pastor Rathmann

Ort und Tag des Begräbnisses


Osterburg am 27. Mai 1869

Kirchhof / Friedgarten und die Bezeichnung der Grabstelle


Ortsfriehof Osterburg

Name des Predigers / Pastors


Rathmann

Notizen im Kirchenbuch, wie Nachträge und Randbemerkungen



Anmerkungen des Abschreibenden