Zurück zum Inhaltsverzeichnis

gehört zur Ahnenliste "Sommer"


Georg Wilhelm Weltzer (1821 bis 1895)

oo

Friederike Pauline Luise Drechsler (1821 bis 1897)


Leben in Potsdam und Nowawes-Neuendorf



Autor und Kontaktpartner für Fragen, Meinungen und Ergänzungen: Chris Janecke,

Bearbeitungsstand: März 2017.


E-Mail: christoph@janecke.name


Bei den oben Genannten handelt es sich um Vorfahren des Autors.

Wenn du Interesse hast, mehr darüber zu lesen, was sich in dieser Zeit im Leben der Menschen abspielte, so sieh’ bitte auch in die Dokumentationen „Zeitgeschichte“ und „Zeitgenossen“.




Gott schenke mir die Gelassenheit,

Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

den Mut, Dinge zu ändern, die in meiner Macht stehen,

und die Klugheit, beides voneinander zu unterscheiden.


Friedrich Christoph Oetinger





Das Ehepaar = Die Eltern = Die Probanden

Georg Wilhelm Weltzer oo Friederike Pauline Luise Drechsler



Die Bedeutung der Familiennamen:

Das ist bei Weltzer schwierig und mehrdeutig


1. des althochdeutschen walt…, wie Walther (Macht) oder 2. zum mittelhochdeutschen Wels (für einen Fischer) oder 3. von walt / welt in der Bedeutung von Waldmann oder 4. vom slawischen RN: „Welcke“ oder 5. Herkunfts-Name bezogen auf den Ortsnamen Welz.



Ein Berufsname. Benannt wird damit ein Holzbearbeiter, der vorwiegend rotationssymmetrische Teile bearbeitet.




Vater:

Generation: / Ahn:


Mutter:

Generation: / Ahnin:

Name:



Weltzer

Drechsler


Vornamen:



Georg Wilhelm


(Ein Bruder des Carl Georg Wilhelm Weltzer)



Friederike Pauline Luise

(in unterschiedlichen Dokumenten

verschiedene Namen als Rufnamen gekennzeichnet).


Eltern dieser

Probanden

(Großeltern)



Vater:

Wilhelm Weltzer,

Arbeiter

(Müller),

vor 1895 in Potsdam verstorben:


Vater:

Friedrich Drechsler,

Büchsenmacher

(in der Gewehrfabrik?)

in Potsdam gestorben.

Mutter:

Eleonore, geborene Fechner,

vor 1895 in Potsdam verstorben

Mutter:

Wilhelmine Nikola

vor 1895 in Potsdam gestorben.


Geburt:



27. Februar 1821

(aus der Notiz seines Sterbeeintrags)


Potsdam, 04. Juni 1821

(aus dem Sterbeeintrag)



Taufe:






Beruf / Stand oder Gewerbe:



Maurerpolier


Ehefrau und Mutter von mindestens sieben Kindern.


Wohnanschriften vor der Ehe:





Trauung:

(ev.-lutherisch)



1835 ... 1836 oder 1840 ...1844/46 Nachschau in der Nikolaikirche


Das Paar wird sieben erwachsen werdende Kinder haben.


Wohnanschriften, gemeinsame:




  • 1848: Potsdam, Kiezstraße 21

  • 1863: Potsdam, Louisenstraße 37

  • 1869 ... 1875: Potsdam, Neustädter Communikation 1.

  • Leben 1882 noch in Potsdam

  • 1897: Neuendorf, Lindenstraße 70



Tod / Gestorben:

Bestattet:






August Otto Müller, Schuhmacher-Meister in der Lindenstraße 70 zeigt an:

Gestorben ist in in der Lindenstraße 70, ist der Maurer Georg Wilhelm Weltzer am 22. Januar 1895, vormittags 2½ Uhr, 73 Jahre alt.

Arztnotiz: Mehr als 150 Mark Vermögen, geb. 27. Febr. 1821, 59 Jahre verheiratet, ohne Testament, 7 großjährige Kinder, Herzmuskelentartung, Rippenfellentzündung.

Standesamt Now.-Neu. C 09 / 1895 auf Film P 277, Seite 228



Elisabeth Weltzer, in der Lindenstraße 53 wohnend, zeigt an:

Gestorben ist in der Lindenstraße 70 am 17. September 1897 vormittags 10 Uhr, die Maurerpolierswitwe Pauline Weltzer geb. Drechsler. 76 J, geb. in Potsdam am 04.06.1821. Arztnotiz: Vermögen über 150 Mark, Magenkrebs, kein Testament.


Standesamt Neuendorf, Reg Nr. C 78 / 1897 auf Film P 277, Seite 417.




Die Kinder (Generation ) der Eltern:

Georg Wilhelm Weltzer oo Friederike Pauline Luise Drechsler


Nr.

Familienname:

Weltzer

Lebensdaten der Kinder

n


Da das Ehepaar vermutlich 1840 ... 1846 heiratete, ist es noch nicht belegt, dass das hier mit Nr. 1 bezeichnete, 1846 geborene Kind tatsächlich das erste Kind seiner Eltern ist.

Insgesamt hatten sie 7 (erwachsen gewordene) Kinder.

1.1

Carl Wilhelm Weltzer



oo in Potsdam 1873 oder 1874



Luise Anna Marie Appel

Geboren in Potsdam, am 12. September 1846.


Wilhelm wird ein Bahnmeister.


Es hat den Anschein, dass Wilhelm als Witwer, zweimal geheiratet hat.



Kinder des Paares:

  • 1. Kind: Wilhelmine Marie Elisabeth Weltzer

    Geboren in Potsdam am 17. Februar 1875.


    Vor der Hochzeit wohnt sie in Nowawes, Priesterstraße 66.

    Ihre Eltern sind bereits um/vor 1898 in Stotternheim und in Ochtmersleben gestorben.

    Sie heiratet am 25. Januar 1898 in Nowawes den Maurer Otto Paul Müller. Die Brautleute sind 23 Jahre jung.

    Paul war geboren in Nowawes am 10. Juni 1874. Vor der Hochzeit wohnt auch er in Nowawes, Priesterstraße 66. Sein Vater ist der Schuhmacher-Meister Karl Müller, seine Mutter Marie geb. Schmiedicke. Beide leben in Nowawes.

    Die Zeugen der Eheschließung sind: Der Schlächter-Meister Ferdinand Johl, 39 Jahre alt, Nowawes Lindenstraße 36 und der Tischler-Meister Johannes Müller, 42 Jahre alt, Priesterstraße 65 wohnend.

    Für die Familie und deren Kinder besteht auch ein eigenes Lebenslauf-Dokument "Weltzer oo Appel".


Das Eltern-Paar Wilhelm und Anna wohnt 1875 noch in Potsdam, zieht dann aber zwischen 1875 und 1877 nach Ochtmersleben.

Mutter Anna ist gestorben in Ochtmersleben irgendwann vor 1898. (Eventuell zwischen 1879 und 1882).


  • 2. Kind: Franziska Elsbeth Weltzer

    Geboren in Ochtmersleben am 03. Dezember 1877.

    Sie wohnt aber als junge Frau in Nowawes, Priesterstraße 20.

    Dort heiratet sie 1899 den Metall-Dreher Friedrich Emil Otto Albert Lichterfeld, der am 01. Januar 1868 geboren wurde. Er wohnt in Potsdam, Kiezstraße 13. (Standesamt Nowawes B 288 / 1899).

    Um 1900 wohnt das Paar Lichterfeldt oo Weltzer in Neuendorf, Lindenstraße 75 und um 1903 im Haus 78.



1.2


Carl Wilhelm

Weltzer


II. oo II. in Potsdam,

13. Dezember 1882


Ida Emilie Liebau



Geboren in Potsdam, am 12. September 1846.


Wilhelm wird ein Bahnmeister.

Er wohnt in Stotternheim und um 1881 wieder in Ochtmersleben.


Er heiratet, 36-jährig, in Potsdam, am 13. Dezember 1882 die 26-jährige Ida Emilie Liebau, die am 17. Oktober 1856 zu Aschersleben geboren wurde. Ida ist geschieden und hieß in 1. Ehe Henning. Sie ist eine Tochter des Schneider-Meisters Gustav Liebau und Auguste Therese Emilie, geborene Just, früher in Aschersleben wohnend.

Sein Wohnsitz und auch ihr Wohnsitz zur Zeit der Eheschließung ist Ochtmersleben bei Wolmirstedt aber die Eheschließung findet in Potsdam statt (denn hier lebt seine Verwandtschaft).

Zeugen der Eheschließung: Der Schuhmacher-Meister Gustav Schulz, 45 Jahre alt, Potsdam, Junkerstraße 53 und der Weber-Meister Carl Müller, Nowawes, Priesterstraße 31 wohnend.

Standesamt Potsdam, B 374 / 1882 auf Film 054, Seite 96 / 97.







Vater Wilhelm ist gestorben in Stotternheim vor 1898.






2


Otto Carl Emil

Weltzer


oo Potsdam,

26. Januar 1882


Emilie Auguste

Ochse,

Köchin






Geboren in Potsdam, Kiezstraße 21, am 29. Dezember 1848.

Auch Emil wird ein Maurergeselle, dann Maurerpolier.

Vor der Ehe wohnt er in der Kirchstraße 21.


Er ist seit dem 26. Januar 1882 verheiratet mit Emilie Auguste, geborene Ochse. Sie war geboren in Schönewalde Kreis Schweinitz am 09. Februar 1854 und wohnt in Potsdam, Große Weinmeisterstr. 52. Sie ist Köchin von Beruf. Ihr Vater ist der Landwirt und Tischlermeister Carl Ochse, die Mutter Wilhelmine Richter, beide vor 1882 in Schönewalde gestorben.

Sie wohnen in Nowawes, Lindenstraße 52.

Trauzeugen sind: Der Wachtmeister im 1. Garde-Ulanen-Regiment Franz Gesper, 36 Jahre alt, in Potsdam, Brandenburger Communikation 6-8 wohnend und (oben genannter Bruder) Bahnmeister Wilhelm Weltzer, 37. J., wohnend in Ochtmersleben.

Standesamt Potsdam, Ehe-Eintrag B 21 / 1882 auf Film P 053, Seite 402 /403.

Schon vor 1902 bis zum Lebensende wohnte die Familie in der Priesterstraße 59.


Kinder des Paares. Dazu gehört:

  • Gertrud Pauline Auguste Weltzer, geboren in Potsdam am 20. Juni 1882.

    Sie heiratet in Nowawes, am 15. April 1902 den Klempner-Meister Karl Wilhelm Max Michaelis, der am 27. Februar 1876 in "Neuendorf, Priesterstr. 59" geboren wurde. Sein Vater ist der Bauunternehmer Wilhelm Michaelis, seine Mutter: Mathilde, geb. Flach, beide Priesterstraße 59 lebend.

    Braut und Bräutigam wohnen in der Nowaweser Lindenstraße 53. Zeugen der Eheschließung: Der Bauunternehmer Wilhelm Michaelis (Bräutigamsvater) 55 Jahre, Turnstraße 28 und der Maurerpolier Emil Weltzer (Brautvater), 53 Jahre, Nowawes Lindenstraße 59.

    Standesamt B 25 / 1902, auf Film P 294, Seite 154.

    Max' Leben endet am 13. Juli 1935 mit 59 Jahren in Nowawes. Standes-Amt. C 212 / 1935.

    Gertrud stirbt am 13. Juli 1969 im Alter von 87 Jahren. Stand. Potsdam C 1198 / 1969.


Schon seit der Zeit vor der Heirat bis zum Lebensende 1929 und 1941 wohnte das Paar in der Priesterstraße 59.

Emil Weltzer wird 80 Jahre alt. Er stirbt in Nowawes, Kreiskrankenhaus, Lindenstraße am 03. Dez. 1929 um vier ¼ Uhr. Standesamt-Eintrag C 280 / 1929, auf Film P 324, Seite 147.

Emilie Auguste stirbt im Kreiskrankenhaus Potsdam-Babelsberg in der Lindenstraße am 10. August 1941 um 15.30 Uhr nach Oberschenkelhalsbruch, allgemeiner Körperschwäche und Lungenentzündung. Sie erreichte ein Lebensalter von 87 Jahren. Reg.-Nr. Potsdam-Babelsberg C 266 / 1941, auf Film P 328, S. 142.


3


Eventuell:

Elisabeth Weltzer?







Sie wohnt 1897 in Neuendorf, Lindenstraße 53



Eventuell:

Marie Luise Agnes

Weltzer





Sie heiratet in Neuendorf vor 1892 den Schuhmacher-Meister August Otto Müller.















Die Bedeutung der Namen der Angeheirateten:










Von guten Mächten wunderbar geborgen,

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.


Dietrich Bonhoeffer








- Ende -