Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zur Ahnenliste "Sommer" gehörend:


Weber-Meister Friedrich August Steiner, Nowawes (1827 bis 1905)

oo

Marie Amalie Friederike Baatz, Nowawes (1830 bis 1879)


Tabellarischer Lebenslauf als

Beitrag zur Familienforschung und Heimatgeschichte


Zusammengestellt von Chris Janecke, November 2017 E-Mail: christoph@janecke.name

Zum Text gibt es einige Bilder – bitte hier klicken.


Wenn du Interesse hast, mehr darüber zu lesen, was sich in dieser Zeit im Leben der Menschen abspielte, so sieh’ bitte auch in die Dokumentationen „Zeitgeschichte“ und „Zeitgenossen“.




Worte auf den Weg ins Leben:


Du neues junges Leben!

Da werden Hände sein, die dich tragen, in denen du sicher bist.

Verwandte Menschen und Freunde werden für dich da sein,

die dir zeigen, wie sehr du ihnen willkommen bist.


- Verfasser unbekannt -





Generation 5 , Ahn

---

Die Eltern und

Schwiegereltern

Generat. 5 / Ahn 20

Ahnin 21

Steiner

Baatz

Name

Sommer

Weltzer

Friedrich August

Marie Amalie Friederike

Vorname

Karl Johann Friedrich

Marie Elisabeth

Nowawes,

09. Januar 1827

Nowawes,

28. März 1830

Geboren

Potsdam,

13. November 1831

Potsdam,

29. März 1838

Weber-Meister

Hausfrau und Mutter

Beruf

Schuhmacher-Meister

Hausfrau und Mutter

Nowawes am 07. September 1851

Heirat

Potsdam (Annahme: 02. Juli 1859)

Kirchenbuchverlust seit 14. April 1945

um 1856 Nowawes, Neue Straße 6, ab 02. 07. 1861: Neue Straße Nr. 7.

Auch in der Mühlenstraße 4a lebt die Familie.

1879: Nowawes, Auguststraße 1

Wohnung

Viele Anschriften (daher ein gesondertes Verzeichnis).

Die letzte Wohnung:

Nowawes, Mittelstraße 9 (seit etwa 1930: Wichgrafstraße 9)


in Nowawes am

21. August 1905,

1 Uhr vormittags. an Herzmuskel-entartung mit 78 J. / 7 Monaten / 13 Tagen, Bestattung am 24. August auf dem Kirchhof an der Mittelstraße

in Nowawes am

03. August 1879, vormittags um 3 Uhr. 49 Jahre alt. Standesamt Nowawes, Nr.

C 115 / 1879. Stadtarchiv, Film P 307, Seite 171.

Gestorben

Reppen (Neumark), Kreis Weststernberg, am 28. Juni 1909.


Nähere Angaben unbekannt.

Seit 1945 ist das Kirchenbuch nicht mehr vorhanden.

Nowawes, Mittelstraße 9, am 10. Februar 1906, mit 67 Jahren, 10 Mon., 13 Tagen.

Nr. Standesamt: 24/1906,

KB Friedrichski.

8/1906



Hier noch einmal die Eltern "Steiner oo Baatz" in der "Langversion":


Das Ehepaar = Die Eltern = Probanden (in der Generation 5)

Friedrich August Steiner oo Marie Amalie Friederike Baatz





Vater:

Generation: 05 / Ahn:


Mutter:

Generation: 05 / Ahnin:

Die Bedeutung dieser

Familien-Namen:

Mögliche Varianten:

1. Berufs-Name für einen Steinbrucharbeiter oder Steinbearbeiter, wie Steinhauer/Steinmetz, Steinsetzer (Marksteine/Grenzsteine) oder

2. Wohnstätten-Name für jemanden, der am Felsen wohnt.




Name:



Steiner


Baatz


Vornamen:



Friedrich August


Marie Amalie Friederike


Deren

Eltern =

(Groß-

eltern)


Väter:


Johann Georg Steiner,

Weber-Meister

vor 1905, Auguststr. 1 c

Friedrich Wilhelm Baatz,

Weber-Meister

nach Aug. 1979

Mütter:

Marie Elisabeth Kraft

vor 1905, Auguststr. 1 c

Wilhelmine Müller

vor Aug. 1879


Geburt:


Nowawes, Parzelle 107(?, kaum lesbar)

(in der Waldstraße =>Wallstraße => Karl-Gruhl-Straße 36) am

09. Januar 1827, abends 9 Uhr.



Nowawes,

28. März 1830, früh ½ 1 Uhr.


Taufe:




Nowawes, am 21. Januar 1827, Pfarrer Uhlmann, KB 1/1827.

Die Paten:

1. Herr Statogel (?, kaum lesbar),

2. Herr Bertstolz,

3. Jungfer Müller.


Nowawes, am 29. März 1830, Pfarrer Uhlmann. KB 29/1830. Die Paten:

1. Weber-Meister Nagel,

2. Madam Mücke,

3. Madam Wolf,

4. Gastwirth Jüterbogk aus Potsdam



Beruf / Stand oder Gewerbe:



Weber-Meister


Hausfrau,

Mutter von zehn Kindern


Wohnanschriften vor der Ehe:





Trauung:

(ev.-lutherisch)



Nowawes am 07. September 1851. Pfarrer Stobwasser.

Der Bräutigam ist 25 Jahre alt, die jungfräuliche Braut ist 21 Jahre jung.


Auf die Frage wer die Einwilligung zur Hochzeit des Friedrich August gab, steht im KB: "Er hat keine Anverwandten mehr".

(Die Eltern werden vor seiner Eheschließung gestorben sein).

KB der Friedrichskirche Nr. 32/1857.



Wohnanschriften:




Familie Steiner um 1827: Parzelle 107, das ist das Grundstück der späteren Wallstraße 36 (die spätere Karl-Gruhl-Straße 36).

um 1852: Wallstraße, Parzelle 96, das ist das Grundstück Wallstraße 14 (dieses Haus steht nicht mehr).

um 1854: Priesterstraße 17 (Heute: Karl-Liebknecht-Straße 22)

um 1856: Nowawes, Neue Straße 6,

ab 02. 07. 1861: Neue Straße Nr. 7

1861: Auch in der Mühlenstraße 4a ... Nr. 11lebt die Familie.

1879 ... 1887 ...: Nowawes, Auguststraße 1. (Das ist die spätere Tuchmacherstraße 1).




Tod / Gestorben:

Bestattet:


Die I. Ehe:

Steiner oo Baatz



siehe unten:

Ableben während der Zeit der zweiten Ehe.


Amalie, geb. Baatz, stirbt in Nowawes, Auguststraße 1, am

03. August 1879, vormittags um 3 Uhr.

49 Jahre alt.


Standesamt Nowawes, Nr. C 115 / 1879, Stadtarchiv, Film 307, Seite 171.



Die II. Ehe:

Steiner


oo Nowawes,

29.12.1885


Meyer


Nach dem Lebensende von Amalie Baatz wird der Witwer August Steiner am 29.12.1885 ein zweites Mal heiraten.

Quelle: Stand. Now. B 80 / 1885 auf Film P 290, Seite 325.

Seine zweite Frau ist Johanne Emilie Bertha, geb. Meyer.


August Steiner stirbt in Nowawes, Auguststraße 1 c, am 21. August 1905, 1 Uhr vormittags, an Herzmuskelentartung,

mit 78 J. / 7 Monaten / 13 Tagen. Er besitzt ein Vermögen von über 150 Mark. Testament vorhanden beim Amtsgericht Potsdam.

8 eheliche Kinder. In zweiter Ehe 19 Jahre lang verheiratet

Bestattung am 24. August auf dem Kirchhof an der Mittelstraße (der späteren Wichgrafstraße).

Eintrag Standesamt Nowawes: C 169 / 1905 auf Film P 315, Seite 232.



Johanne Emilie Bertha geborene Meyer, geboren in Potsdam am 14./15.01.1847,

wohnend in Nowawes, Lindenstr. 53.

Sie ist die Tochter des Unteroffiziers im 1. Garde-Rgt. zu Fuß Carl Friedrich Meyer und Amalie Henriette geb. Michaelis. Der Vater starb vor Dez.1885.

Witwe Bertha war in erster Ehe (vor 1874) mit dem Gastwirt Offner verheiratet.


Zeugen der Eheschließung mit August Steiner sind: Der Fuhrherr Gottfried Hagen, 63 Jahre, Nowawes, Neue Straße 3 und der Webermeister Hermann Offner, 47 Jahre aus der Nowaweser Wallstraße 24 (=> nach 1945: Karl-Gruhl-Straße 24.

Ihre letzte Wohnung (um 1827) ist Neuendorf, Großbeerenstraße 3.


Bertha stirbt am 15. Dezember 1927, am Nachmittag 8 Uhr, 80 Jahre alt. Der Arzt: Vermögen über 500,-Mark, Alters- und Herzschwäche.

Standesamt Nowawes C 281 /1927 auf Film P 323, Seite 556.










Die zehn Kinder (Generation 4) der Eltern:


Friedrich August Steiner oo Marie Amalie Friederike Baatz


Nr.

Familienname:

Steiner

Lebensdaten der Kinder


1


Ferdinand August



Geboren in Nowawes, Wallstraße, auf Parzelle 96, am * 21. Juli 1852, um 1 Uhr früh. Taufe am 08. August 1852, Pfr. Stobwasser.

Die Paten: 1. Herr Müller, 2. Frau Schmidt, 3. Auguste Matthes, 4. Antonie Nagel, 5. Friederike Zinnow (Ur-Großtante von Chris J.). KB 106 /1852.

Wallstraße, Parzelle 96 ist die heutige Karl-Gruhl-Straße Nr. 14

Das damalige 5-achsige Kolonistenhaus für 2 Familien ist verschwunden. Im Jahre 1853 wurde die im Ort bestehende fortlaufende Parzellen-Nummerierung aufgegeben und die "moderne" Häusernummerierung je Straße von Nr. 1 ... n eingeführt.



2


Gustav Albert







Geboren in Nowawes, Priesterstraße 17, am 03. Juni 1854, 11 Uhr früh. Taufe am 18. Juni, Pfarrer Stobwasser. Die Paten:

1. Julius Schmidt, 2. Julius Flach, 3. Carl Hesse,

4. Frau Kerstner, 5. Frau Müller.

KB der Friedrichskirche 63 / 1854.


Das Leben von Albert wird bereits am 15. September 1881 mit 27 Jahren, 3 Monaten, 12 Tagen enden. (Keinen Eintrag dazu vom Standesamt Nowawes und Neuendorf gefunden).



3


Gustav Adolph


oo 1896


Auguste Anna

Bitterich / Bittrich


Geboren in Nowawes, Neue Straße 6, am 30. Januar 1856 um

7 Uhr abends. Taufe am 10. Februar, Pfarrer Stobwasser.

Die Paten sind:

1. Gottlieb Steiner, 2. Gustav Milch, 3. Wilhelm Holletz,

4. Ferdinand Holletz. KB 13/1856.

Gustav erlernt den Beruf eines Webers und wird Weber-Meister.


Gustav wird im Jahre 1896 Auguste Anna Bitterich / Bittrich ehelichen. Eintrag beim Standesamt Nowawes: Nr. B 76 / 1896.

Eltern der Braut: Der Vater ist der Weber-Meister Friedrich August Bitterich, geboren in Nowawes am 20. Sept. 1819. Er stirbt am 22. April 1894 in Eberswalde. Ihre Mutter ist Auguste Wilhelmine Sternberg, geboren in Niemegk am 11. April 1825. Ihr Leben wird in Nowawes am 18. Juni 1919 enden.


Gustav und Anna leben in der Nowaweser Auguststraße 1c (=> Tuchmacherstraße).

Zu ihren Kindern gehören:

  • Gustav Siegfried Steiner, geb. am 11. Januar 1898, vormittags 7½ Uhr. Standesamt A 15 / 1898, auf Film P 288, Seite 220. Siegfried wird 1927 in Alt Töplitz heiraten (Nr. B 9 / 1927).

    Siegfrieds Leben wird am 09. Mai 1983 enden (C 802 / 1983).

  • Albert Gustav Steiner, geboren am 02. Juli 1900. Er ist später als Posthelfer tätig.

    Am 08. Februar 1930 heiratet er Auguste Luise Bittrich, geboren in Nowawes am 14. August 1905, (deren Vater ist der Landwirt Hermann Bittrich in Juliushof). Die Trauung in der Friedrichskirche: 3 / 1930, Pfarrer Mehlhase.

Das Ableben des Vaters: Gustav Steiner zeigt sein Sohn der Schuhmacher Siegfried Steiner (Bruder von Willi Steiner) beim Standesamt an. Dieser wohnt wie sein Vater 1926 noch in der Turnstraße 22. Gustav starb am 03. Februar 1926, nachmittags um 3 Uhr, mit 70 Jahren an Asthma und Herzschwäche. Ein hinterlassenes Vermögen in Höhe von mehr als 500 Mark befindet sich in den Händen der Ehefrau.

Eintrag des Standesamtes Nowawes: C 34 / 1926 auf Film

P 323, Seite 300.



4.1


Franz Otto Steiner


I. oo 23. April 1887


Anna Marie Emilie Johl













































Geboren in Nowawes am 11. Juli 1857.


Franz Otto wird ebenfalls ein Weber-Meister.


Mit 29 Jahren heiratet er am 23. April 1887 die 28-jährige Anna Marie Johl. Vor der Hochzeit wohnt Franz Otto in der Priesterstraße 1 (neben Eckhaus Lindenstraße // später Wirtschaftswaren-Köhler) und Anna Marie Johl in der Mittelstraße 5.

Anna Marie wurde in Nowawes in der Mittelstraße 5, in Nowawes am 22. Juli 1858 geboren. Sie ist eine Tochter des Weber-Meisters Carl Johl (Mittelstraße 5) und dessen Ehefrau Emilie, geborene Marquardt (diese ist 1887 bereits gestorben) .

Zeugen der Eheschließung: Der Weber-Meister August Steiner, 60 Jahre alt, in der Auguststraße 1 wohnend (das ist nach 1945 die Tuchmacherstraße) und Weber-Meister Carl Johl (Brautvater) 72 Jahre, Nowawes, Mittelstraße 5 (das ist nach 1930 die Wichgrafstraße 5).

Quelle: Standesamt Nowawes: Nr. B 31 /1887 auf Film P 290, Seite 435 / 436.


Ihre Kinder:

  1. Karl Otto Emil. Geboren in Nowawes Lindenstraße 4, am 10. Januar 1888, um 4 Uhr am Vormittag. Standesamt Nowawes A 14 / 1888, auf Film P 283.

    Das Leben von Karl Otto Emil wird am 05. Februar 1966 enden. Stand Babelsberg, C 75 / 1966.


  1. Otto Paul. Geboren in Nowawes, Lindenstraße 4, am 13. September 1891, vormittags 2 Uhr A 100 / 1891. Stand. Nowawes, A 300 / 1891, auf Film P285, Seite 159.


  1. Marie Martha. Geboren in Nowawes, am 14. Mai 1893, vormittags um 6 Uhr. Stand. Nowawes, A 166 / 1893 auf Film P 286 / Seite 20.

    Das Leben der kleinen Marie Martha wird aber bereits am 02. Januar 1894 enden. Stand. Nowawes C 7 /1894.


  1. Adolf Otto. Geboren in Nowawes, Lindenstraße 4, am 27. November 1894, vormittags 12 ¼ Uhr. Standesamt Now. A 370 / 1894 auf Film P 286, Seite 409.

    Geheiratet hat Otto: gemäß Eintrag 93 / 1926 Sta. Bbg.

    Das Leben von Otto endet am 07. September 1961,

    C 416 / 1961, Standesamt Babelsberg


Die Familie lebte zumindest in dieser zurückliegenden Zeit in der Nowaweser Lindenstraße 4.

Die Mutter Anna Marie Emilie stirbt in der Mittelstraße 5 im Alter von nur 41 Jahren und 8 Monaten am 29. März 1900, nachmittags um 1 Uhr. Sie hinterlässt den Ehemann, 3 Kinder, kein Testament. Eintrag des Standesamtes Nowawes: C 69 /1900 auf Film P 313, Seite 498.



4.2


Franz Otto Steiner


II. oo 22. März 1907


Emilie Luise

Johl,

Wirtschafterin



Witwer Otto Steiner heiratet zum zweiten Mal mit 50 Jahren: am 22. März 1907 die Wirtschafterin Emilie Luise Johl, geboren am 01. Juni 1853, 53 Jahre jung, die ältere Schwester seiner verstorbenen Ehefrau. Standesamt Nowawes B 11 / 1907, auf Film P 296, Seiten 17 / 18.

Otto wohnt noch immer in der Mittelstraße 5 => (nach 1930 ist das die Wichgrafstraße 5) und auch Luise wohnt vor der Ehe Mittelstraße 5. Ihre Eltern waren der Webermeister Karl Benjamin Johl und Emilie Luise geb. Marquardt, beide in Nowawes verstorben.

Zeugen der Eheschließung sind der Zugführer Johann Johl, anerkannt durch seinen Eisenbahn-Frei(fahrts)schein, 40 Jahre, wohnend in Stettin, Körnerstraße 79 und der Zugführer Friedrich Johl, anerkannt durch seinen Eisenbahn-Frei(fahrts)schein, 42 Jahre alt, wohnend in Pankow bei Berlin, Florastraße 49.

Standesamt Nowawes B 11 / 1907 auf Film P 296, Seite 17 und Kirchenbuch der Friedrichskirche 9 / 1907.

Die letzte Wohnung des Paares (so auch 1931 ... 1936): ist die Turnstraße 22.

Luise stirbt im Kreiskrankenhaus, Lindenstraße 10, mit 77 Jahren am 20. April 1931, vormittags 5¼ Uhr. Der Arzt: Keine Kinder, Altersschwäche, Herzschwäche. Standesamt Nowawes C 122 / 1931 auf Film P 324, Seite 357.

Otto Steiner stirbt, 79-jährig, im Kreiskrankenhaus Lindenstraße 10 am 11. August 1936 nach 8¼ Uhr. Standesamt Nowawes

Nr. C 226 / 1936 auf Film P 326, Seite 121.


5


Friedrich Hermann



Geboren, in Nowawes, Mühlenstraße (11?) am 31. Mai 1859,

2 Uhr früh. Taufe am 26. Juni 1859, Pfarrer Groote. Die Paten:

1. Weber-Meister G. Steiner, 2. Blattmacher (?) Kohanreck,

3. Weber-Meister M. Wegner, 4. Marie Kersten,

5. Marie Schubert. KB 84 / 1859.



6


Friedrich Wilhelm



Geboren in Nowawes, Mühlenstraße 11, am 25. Mai 1861, um 11 Uhr abends. Taufe am 16. Juni, Pastor Groote. Die Paten sind:

1. Hermann Steiner, 2. Marie Kersten, 3. Pauline Zippert,

4. Emilie Schatter. Kirchenbuch Nr. 79 / 1861.


Leider wird das Kind Friedrich Wilhelm bereits am 26. Juli 1861 sterben.



7


Julius Emil



Geboren in Nowawes, Neue Straße 3, am 16. Juli 1862, um ½ 11 Uhr abends. Taufe in der Friedrichskirche am 03. August 1862. Die Paten sind: 1. Luise Maxa, 2. Auguste Zippert,

3. Marie Kersten, 4. Juliane Stelzner aus Potsdam.

Kirchenbuch 87/1862.



8


Ludwig Wilhelm


* 19. 07. 1864



9


Carl Theodor Steiner


oo 06. Oktober 1906


Maria Auguste Elisabeth Sommer


Geboren in Nowawes im Kreis Teltow, am 20. August 1866, um ½ 9 Uhr am Abend.

Taufe in der Friedrichskirche am 02. September 1866. Prediger Kühne. Die Taufpaten:

1. Carl Blisse, 2. Carl Falkenberg, 3. Emma Harborth,

4. Marie Schade.

5. Seine Majestät, der König, (Wilhelm I) hat unter dem

06. September 1866 ausdrücklich gestattet, daß allerhöchst Sein Name als Pate in das Kirchenbuch eingetragen werde.

(Wie es dazu kam, ist uns Nachkommen nicht überliefert. Eventuell eine Ehrenpatenschaft bei reicher Kinderschar).

Quelle: Kirchenbuch Nowawes Nr. 121 / 1866.


Er heiratet am 06. Oktober 1906 die Maria Auguste Elisabeth Sommer, * 28. 12. 1866 (eine Großtante von Chris J.)



10


Auguste Amalie Marie


* 31. 07. 1868





Hier einige Hinweise zur angeheirateten Linie des Kindes Nr. 3:

Gustav Steiner oo Auguste Bitterich / Bittrich


(Zufallsfund: Auguste Bertha Bitterich – eventuell eine Schwester von Anna - heiratet in Nowawes vor 1891 den Carl August Herlinger und Max Bitterich heiratet im Standesamt Nowawes unter Nr. B 154 / 1910).


Zu Vorfahren von Auguste Bitterich gehören:



Johann Andreas Gottfried Bitterich, geboren 17xx, Weber-Meister in Nowawes und

Caroline Wilhelmine geborene Podheisky (deren Eltern wohl bald nach 1750 aus Böhmen kamen).

Sie wohnten um 1819 in Nowawes, in der 50-Häuser-Straße auf Parzelle No. 176. Das ist heute (um 2016): die Straße Alt Nowawes 106/106a.



Zu den Kindern des vorgenannten Paares gehört:


Friedrich August Edelsheim Bitterich.

Geboren in Nowawes, 50-Häuser-Str. 176, am 20. September 1819, nachmittags 3¼ Uhr.

Taufe am 26. September 1819, Prediger Münnich, Kirchenbuch-Eintrag 77 / 1819.

Die Paten: 1. Webergesell August Thomas,

2. Webergesell Christian Podheisky, 3. Jungfer Elisabeth Podheisky.


August Bitterich wird später Wilhelmine Sternberg ehelichen, die am 11. April 1825 in Niemegk geboren wurde. Wilhelmine selber hatte noch 5 Geschwister und sie selbst in ihrer Ehe ebenfalls sechs Kinder geboren.

Um 1850 lebt das Paar in der Mühlenstraße, Parzelle 198. (Es könnte sich um das Grundstück Mühlenstraße 3 handeln. Das ursprüngliche 5-achsige Kolonisten-Haus steht nicht mehr).


Augusts Leben wird am 22. April 1894 in Eberswalde enden.

Wilhelmine starb im Alter von 87 Jahren in Nowawes am 18. Juni 1912, um 11 Uhr nachmittags. Bestattet wurde sie am 22. Juni auf dem Neuen Friedhof. (Das ist der Friedhof an der Goethestraße). KB 60 /1912.



Zu den Kindern des vorgenannten Paares gehört u. a.


Wilhelm Theodor Bittrich.

Geboren in Nowawes, Mühlenstraße (Parzelle) 198 am 26. November 1850 um ½ 2 Uhr früh.

Taufe am 15. Dezember 1850, Pastor Stobwasser. Die Paten:

1. Bertha Bittrich, 2. Christian Podheisky, 3. Frau Bittrich. KB-Eintrag: 163 / 1850