Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zur Ahnenliste „Janecke“ gehörend.


Kurzer tabellarischer Lebenslauf für das Ehepaar:



Joachim Heinrich Janeke = Jahnke = Jahneke * 1807 bis † 1868

Lebensorte Höwisch und Osterburg (Altmark)

und seine Ehefrau

Catherine Elisabeth Betke, * 1811 bis † 1887

Lebensorte: Meseberg in der Altmark und Osterburg.

Generation 06, Ahnen 32 und 33


mit der Erwähnung ihrer Kinder sowie deren Ehepartner.



Dieses Ehepaar gehört zu den Altgroßeltern des Autors.


Ein Beitrag zur Ahnen- und Familienforschung sowie Heimatgeschichte


Autor und Kontaktpartner für Fragen, Meinungen und Ergänzungen: Chris Janecke,


Zum vorliegenden Text gibt es auch einige Bilder – bitte hier klicken.


Bearbeitungstand: Dezember 2019, E-Mail: christoph@janecke.name




Wie mit den Lebenszeiten, so ist es auch mit den Tagen –

keiner ist uns gut genug, keiner ist ganz schön,

und jeder hat, wo nicht seine Plage, so doch seine Unvollkommenheit.

Aber rechne sie zusammen, so kommt eine Summe

Freude und Leben heraus.


Friedrich Hölderlin




Kurzwegweiser von der Lebenszeit der hier dargestellten Personen, bis in unsere Tage:


06 / 32

Joachim Heinrich

Janeke

* in Höwisch 1807

in Osterburg 1868

06 / 33

Catherina Elisabeth

Betke

* in Meseberg 1811

in Osterburg 1887

06 / 34.3

Joachim Christian

Neumann

* in Gladigau 1801

† in Schmersau 1852

06 / 35.2

Dorothee Elisabeth

Guhl

* in Jeggel 1797

† in Schmersau 1877



05 / 16.5

Carl Friedrich August Janeke (der Ältere)

Geboren in Osterburg 1842

Gestorben in Osterburg 1897

05 / 17

Dorothee Elisabeth Neumann

Geboren in Schmersau 1839

Gestorben in Osterburg 1912



04 /8.2

Karl Friedrich August

Janecke (der Jüngere)

Geboren in Osterburg 1869

Gestorben in Potsdam-Babelsberg 1950

04 / 9.3

Pauline Klara Antonie Dittwaldt

Geboren in Berlin 1872

Gest. in Nowawes 1933




03 / 4.2

Alfred August Richard Janecke

Geboren in Rixdorf bei Berlin, 1900

Gestorben in Potsdam-Babelsberg, 1983

03 / 5.2

Anne-Marie Sommer

Geboren in Nowawes, 1913,

Gest. in Ferch, bei Potsdam, 2003


Der Autor dieses Beitrages: Chris Janecke, 02 / 2.2



Generation: 07 Ahn: 64

Generation: 07 Ahnin: 65

Die Großeltern

Generation: 07 Ahn: 66

Generation: 07 Ahn: 67

Janeke


Later


Name

Betke

Giffei/Giffey,


Andreas Christoph

Catharina Margaretha

Vorname

Heinrich Christoph

Anna Catherine Elisabeth Eleonora

Calenberge

am 14. Mai 1778.

Schönberg (Altmark),

am 21. Mai 1777


geboren

Meseberg,

10. Dezember 1769.

Meseberg um 1773

Müllergeselle in Gagel und Höwisch

Mutter und Hausfrau


Beruf

Arbeitsmann

Zimmergeselle,

Nachtwächter

Mutter und Hausfrau

Höwisch (Altmark), 26. Dezember 1806


Heirat

Meseberg (Altmark), 15. Mai 1804

Höwisch, am

11. März 1849

im 71. Lebensjahr.

Höwisch, am

08. April 1851, im 74. Lebensj.

gestorben

Meseberg, mit knapp 68 Jahren, am 29. November 1837.

Meseberg,

am 12. November 1831.



Das Ehepaar = Die Eltern = Die Probanden

Joachim Heinr. Janeke = Jahnke = Jahneke oo Catherine Elisabeth Betke




Die Bedeutung dieser

Familien-Namen:



Ableitungen von Kurzform Jan. -eke, -ecke, -icke ist Verkleinerungs-Suffix: "Der kleine Jan", Johann, Johannes (hebr.) "Gott ist gnädig, hilfreich" oder "Gabe Gottes".


Norddeutsche = niederdeutsche Koseform zu den Ruf-Namen Bertram, Berthold aber auch aber sehr vereinzelt als matronymische Herkunft von Beteke, einer Koseform von Elisabeth. Bedeutung: hell / strahlend + mächtig, im Sinne von: Der mit Pracht Waltende, der glänzende Herrscher.


Name


Janeke


(auch Jahnke geschrieben)


Betke


Vornamen


Joachim Heinrich


Catherine Elisabeth


Generation


Generation: 06, Ahn: 32


Generation: 06, Ahnin: 33


Geboren:


Hoewisch, Freitag, den 20. März 1807


Meseberg, Sonntag, 03. März 1811


Taufe


Hoewisch, am Mittwoch, den 25. März 1807. Zu seinen Gevattern, die ihn auf dem Lebensweg begleiten wollen, gehören verschiedene Einwohner, alle aus Höwisch:

1. Joachim Pathe, Kossate;

2. Elisabeth Paeper, Jungfrau;

3. Christoph Schultz, Junggesell;

4. Anna Dorothea Pengel, Jungfrau un

5. Heinrich Spohn, Junggesell.


Getauft wird sie am Sonntag,

10. März 1811 in Meseberg.

Ihre Paten sind:

1. Nicolaus Blume;

2. der Ackermann Friedrich Wille;

3. die Töchter des Ackermanns Giffey: Catharina Elisabeth und Catharina Giffey.

KB Meseberg Nr. 2/1811, S. 30.


Beruf:



Nach der Schulzeit wird er „Handarbeiter.“ (erwähnt 1837, 1842, 1845, 1852)

1836 führt ihn die Königlich-Preußische Post als Postillon in den Akten. Zwischen 1840 und 1868 wird Joachim in verschiedenen Dokumenten als Briefträger aufgeführt, so auch in der Bürgerrolle von 1864.


Sie verdient nach der Schulzeit ihren Lebensunterhalt als Dienstmagd in der nur etwa eine reichliche halbe Meile von ihrem Geburtsort Meseberg entfernten Stadt Osterburg.


Später ist sie Hausfrau und Mutter von neun Kindern.


Wohnung:


Er nimmt sich einen Wohnraum in Osterburg. Auch nach der Eheschließung wohnt das Paar in Osterburg.


Trauung:


In Osterburg, St. Nicolai, heiratet das Paar am Sonntag, 29. Mai 1836. Er ist 28 jährig, sie 24 Jahre alt. Quelle: KB Osterburg 1836, Nr. 3 auf Seite 164.

(Persönliche Abschrift aus dem Osterburger Kirchenbuch am 28. Aug. 1979 durch Chris Janecke).


Gestorben:


Joachim stirbt leider schon mit 61 Jahren / 7 Monaten / 7 Tagen, am Dienstag den 27. Oktober 1868 an Magenkrebs. Er hinterlässt die Ehefrau, 3 majorenne und 2 minorenne Kinder.

Beerdigt wird er am Freitag, den 30. Oktober. Herr Pfarrer Berge spricht tröstende Worte.

Quelle: KB Osterburg 1868, Nr. 93 auf Seite 145.


Catherine Elisabeth wird 76 Jahre alt. Sie lebt bis zum 10. April 1887 und überlebt ihren Ehemann somit um

18 ½ Jahre.

Herr Diakon Rathmann, die Kinder und wohl weitere ihr Nahestehende, geleiten Catherine Elisabeth am Mittwoch, den 13. April zu ihrer letzten Ruhe in den Osterburger Friedgarten.

Quelle: KB Osterburg, 1887, Nr. 24.

















Sinngemäße Abschrift des Eintrags der

Trauung / Copulation / Eheschließung „B“


des Paares Joachim Heinrich Janeke oo Catharina Elisabeth Betke


aus dem Kirchenbuch des Ortes Osterburg in der Altmark


Ort / Jahr /Seite / lfd. Nummer

Osterburg, Altm., Prov. Sachsen, 1836, Seite 2, Nr.3

Familienname und Vornamen des Bräutigams

Janeke, Joachim Heinrich

Stand / Beruf / Gewerbe des Bräutigams

hiesiger Postillon

Konfession des Bräutigams

evangelisch-lutherisch

Alter und Geburtstag des Bräutigams (belegt )

28 Jahre alt. Geboren in Hoewisch (Altm.), 20. März 1807

Wohnort des Bräutigams

Osterburg

Bemerkung (ob er schon verehelicht gewesen und wie die Ehe getrennt ist)

Der Bräutigam ist unverehelicht.

Der Vater hat schriftlich seine Einwilligung gegeben.

Familien- und Vornamen seiner Eltern sowie deren Stand und ob sie noch am Leben sind.

Vater: Janeke, Andreas Christoph, Tagelöhner zu Hoewisch

Mutter: Catharina Margaretha, geb. Later



Familienname und Vornamen der Braut

Betke, Catharina Elisabeth

Stand / Beruf / Gewerbe

der Braut

... die hier (in Osterburg) dienende ... (Dienstmädchen)

Konfession der Braut

evangelisch-lutherisch

Alter und Geburtstag der Braut (belegt)

24 Jahre alt. Geboren in Meseberg (Altm.), am: 03. März 1811

Wohnort der Braut

Osterburg

Bemerkung (ob sie schon verehelicht gewesen und wie die Ehe getrennt ist)

Die Braut ist unverehelicht.

Der Vater hat seine schriftliche Einwilligung gegeben

Familien- und Vornamen ihrer Eltern sowie deren Stand und ob sie noch am Leben sind.

Vater: Betke, Zimmergeselle in Meseberg


Mutter: Giffei, Catharina Elisabeth

Die Mutter ist todt.


Ort und Tag der Trauung

Osterburg, am 29. Mai 1836,

Trau-Spruch

nicht im KB vermerkt

Prediger/Pastor/Pfarrer

Prediger Woltersdorff vollzog die Trauung

Notizen im Kirchenbuch

ohne

Anmerkungen des Abschreibenden

ohne






Die Kinder von

Joachim Heinrich Janeke oo Catherine Elisabeth geborene Betke

mit der Erwähnung der Enkelkinder


Das Ehepaar wird in den kommenden 15 Jahren neun Kinder zeugen (4 Jungen und 5 Mädchen), von denen aber vier zu zeitig sterben werden. Fünf Kinder (2 Jungen und 3 Mädchen) erreichen das Erwachsenenalter. Im Jahre 1852 wird das letzte der Kinder geboren.

Catherine hat dann zu jener Zeit 39 Lebensjahre erreicht und Joachim ist 43 Jahre alt.


Anmerkung: Der Name des 5. Kindes (Carl Friedrich August) ist fett gedruckt, weil er die Ahnenfolge zu der Familie des Autoren dieses Dokuments, Chris Janecke, weiterführt.


Nr.

Familienname:

Janeke/ Jahnke

Lebensdaten der Kinder


1


Johann Joachim Friedrich

Janeke



Geboren in Osterburg am 15. August 1836, halb neun; 8 ½ Uhr morgens. KB Nr.55 / 1836

Anzeige: Joachim Heinrich Janeke, hiesiger Postillon.

Taufe am 11. September 1836. Prediger Curder. Die Paten:

1. Nicolaus Blume, Zimmergeselle in Meseberg.

2. Johann Güsefeld, hiesiger Schneider

3. Christoph Rungewerth, ......, hies.

4. Frau Handarbeiter Sophie Beuster, hier

KB: 55 / 1836, Taufregister 1836: S.194/192.

Gestorben in Osterburg am 21. September 1836, 11½ Uhr mittags. Diagnose: Krämpfe, kein Arzt zugegen. Beerdigt am

25. Sept. 1836. Pf. Curder. Quelle: K-Buch 1836, S. 56, Nr. 48.


2
































noch zu Kind 2


Sophie Dorothea Elisabeth

genannt „Lisette“

Janeke


oo


(nicht verheiratet)

Der / die Vater / Väter der Kinder ist / sind im Kirchenbuch nicht eingetragen. Lisette hat die Namen offenbar nicht preisgeben wollen.





Geboren in Osterburg am 06. August 1837, um 9 Uhr abends.

Taufe am 27. August 1837 durch Oberprediger Dr. Chr. Wolterstorff. Quelle: KB 1837, 206/204, Nr. 38. Lisette bleibt

unverheiratet, hat aber eigene Kinder, in Osterburg geboren.

Lisette wird unverehelicht am 28. März 1898 im Alter von 60 Jahren sterben. Am 30. März 1898 wird sie bestattet. Pfarrer Walter trägt den Sterbefall unter 36/1898 in das Kirchenbuch ein.


Die 4 Kinder von Lisette:

Alle Kinder tragen den Familiennamen Janeke.

Von ihren vier Kindern blieb Lisette offenbar nur der erste Sohn erhalten. Sehr spannend, aber ohne weitere Informationen bleibend.

1. Ferdinand Friedrich Carl, * 03. Okt. 1859, vormittags 11 Uhr, Anzeigende: Frau Burg, Vater: – , unehelich, Taufe: 16. Okt. 1859, Pf. Henning. Paten: Friedrich Janeke, Ferdinand Heider, Marie Heise. Quelle: KB 1859, Nr. 77.

(Anm. v. Chris: Er ist bis Ende 1866 nicht in Osterburg gestorben, hat aber auch nicht 1871 bis 1892 in Osterburg geheiratet.

2. Ohne eingetragenen Namen, da noch nicht getauft. Geboren am 28. Mai 1866.

Gestorben: 23. Juni 1866 abends 9 Uhr. Krämpfe. Anzeige: Frau Janeke. Bestattet am 27. Juni 1866. Quelle: KB 1866, Seite 105, Nr. 51.


3. Charlotte Wilhelmine Sophie, Geboren am 17. Februar 1868, 3 Uhr nachmittags. Anzeige Baers. Taufe am 29. März 1868,

Pfarrer Wolf. Paten: Postbote Janecke, Zimmermann Bartels, Frau Elisabeth Haese. Quelle: KB 1868, Seite 182, Nr. 18.

Gestorben am 20. August 1868, nachts 2 Uhr.

Alter: 6 Monate und 3 Tage. Beerdigt am 22. August 1868.


4. Carl Ludwig August, Geboren: 13. März 1869, abends 8 Uhr. Anzeige: Frau Burg. Getauft am 18. April 1869, Diakon Rathmann.

Paten: Arbeiter Janeke, Arbeiter Tiemann, Frau Krause.

Quelle: KB 1869, Seite 203, Nr. 22.

Gestorben 25. Mai 1869, 6 Uhr abends. Krämpfe.

Alter: 2 Monate und 12 Tage. Anzeige Frau Janeke an Prediger Rathmann. Bestattet am 28. Mai 1869. Quelle: KB 1869, Nr. 41.


3

Marie Dorothea Wilhelmine

Janeke



Geboren in Osterburg am 10. Dezember 1838, um 1 Uhr nachmittags. Taufe am 06. Januar 1839. Pfr. Dr. Wolterstorff.

Quelle: KB 1838, S. 222 / 220, Nr. 65.

Gestorben in Osterburg am 12. Mai 1840, 8 Uhr morgens.

Alter: 1 J / 5 Monate / 2 Tage. Quelle: KB 1840, Nr. 33. Diagnose: Auszehrung, (eventuell durch Tuberkulose) Chirurgus Pohle. Bestattet am 15. Mai 1840.


4

Marie Friederike Charlotte

Janeke / Jahnke



oo 28. Januar 1866



Friedrich August Zelm

* Osterburg am

19. Juni 1840.


Geboren in Osterburg am 12. September 1840, um 8 Uhr vormittags, Taufe am 19. Oktober 1840, Pfarrer Curder.

Die Paten: Jungggesell' Tischler Blum aus Meseberg. Jungfrau Dorothea Betke aus Meseberg, Maurergeselle Johann Becker aus Höwisch, Jungfrau Dorothea Curts aus Düsedau und

Jungfrau Marie Arendt aus Flessau. Quelle KB 1840, Nr. 50.

Konfirmiert am Sonntag Palmarum, den 09. April 1854.

Sie heiratet als Jungfrau am 28. Januar 1866 in Osterburg den Arbeiter und späteren Fuhrherrn Friedrich August Zelm. Es traute sie Diakon Rathmann. Quelle: KB 1866 Seite 89, Nr. 5.

Das Paar zieht nach Berlin und nimmt später den Sohn ihres Bruders Karl Friedrich August (d. Ä.), also ihren Neffen und zusätzlich ein „fremdes“ Mädchen „Martha“ an Kindes statt an und mit in ihren Haushalt nach Berlin.

Der Sohn ihres Bruders heißt ebenfalls Karl Friedrich August Janeke, (der Jüngere), * Osterburg am 18. September 1869. Jener wird der Großvater des Autors dieser Aufstellung: Chris Janecke.


5





















noch zu

Kind 5

Karl Friedrich August

Janeke der Ältere (05/16)



oo



Dorothee Elisabeth Neumann



Geboren in Osterburg am 14. September 1842, 5 Uhr morgens. Taufe: 16. Oktober 1842, Pastor Curder,

Paten: Dorothea Garlip aus Iden, Elisabeth Gewe aus Osterburg, David Gagelmann, Tagelöhner aus Osterburg; Johann Berge, Friedrich Blackstein. Quelle: KB 1842, Nr 61.

Heirat in Osterburg mit Dorothee Elisabeth Neumann aus Schmersau am 26. Januar 1868. Quelle: KB 1868, S.117, Nr.2


Die 3 Kinder v. Karl Friedrich August u. Dorothee Elisabeth:

1. 04/8.1 Janecke, Luise Auguste Hermine, * in Osterburg am 16. März 1868, Taufe am 13. April 1868.Taufpaten: 1. Postbote Sannemann, 2. Frau Goetze, 3. Frau Meder, 4. Frau Meier.

Luise wird von Beruf Schneiderin.

Heirat in Wittenberge am 06. April 1891 mit Buchdrucker Wilhelm Jochmann, * in Liebau (Schlesien) am 05. Aug. 1867. Zwischen 1892 und 1902 wird Luise fünf Kinder auf die Welt bringen.

Wilhelm: † Wittenberge, am 28. März 1912 mit 44 Jahren.

Luise: † In Wittenberge am 01. Juli 1919, mit 51 Jahren.


2. 04/8.2 Janecke, Karl Friedrich August (der Jüngere),

* in Osterburg am 18. September 1869. Dieser zieht als Schuljunge mit seiner Tante und dem angeheirateten Onkel August Zelm (als Pflegekind, anstelle eines eigenen Kindes) mit nach Berlin.

In Berlin heiratet er als junger Erwachsener Pauline Klara Antonie Dittwaldt (* Berlin am 03. Nov. 1872) und hat mit ihr die beiden Kinder Käte und Richard. Später lässt sich August mit seiner Familie in Nowawes-Neuendorf nieder.

Klara: Nowawes, 25. Februar 1933 (60 Jahre alt).

August: † Potsdam-Babelsberg, 02. Febr. 1950 (80 Jahre alt) .


(Klara und August sind ein Großelternpaar des Autors dieses Dokuments, Chris Janecke).


3. (04/8.3) Janeke, Carl Friedrich Wilhelm.

* in Osterburg am 10. September 1871. Die Taufpaten:

1. Arbeiter Hase od. Haese, 2. Schuhmacher Wolter, 3. Arbeiter Zelm, 4. Jungfrau Emilie Arnold und 5. Dorothea Wichmann.

Carl Friedrich Wilhelm wird Zimmermann in Wittenberge. Letzte schriftliche Kunde von ihm als Soldat aus dem Lazarett in Metz, im Jahre 1917.

Gefallen am 12. September 1918, 2 Tage nach seinem 48. Geburtstag, 2 Monate vor Kriegsende.


6

Johanne Catherine Elisabeth

Jahnke = Janeke

Geboren in Osterburg am 24. Januar 1845, um 8 Uhr abends.

Taufe am 09. März 1845. Quelle: KB 1845, Nr. 8. Die Taufpaten: 1. Frau Küpers, geborene Lüdke, 2. Frau Mühlenbauer Bartels, 3. Jungfer Friederike Krüger, 4. Handarbeiter Christian Grell,

5. Kossath Friedrich Giffey aus Meseberg.

Gestorben in Osterburg am 23. September 1845. Zahnfieber, kein Arzt verfügbar. Beerdigt am 26. September.

Quelle: Kirchenbuch Osterburg, Sterberegister 1845 Nr. 42.


7

Carl Friedrich Wilhelm

Jahnke = Janeke

Geboren Osterburg am 09. August 1846, 12 Uhr mittags.

Taufe am 13. September 1846. Taufpaten: 1. Wilhelmine Dresch, Osterburg; 2. Zimmergeselle Johann Rauh, Osterburg;

3. Jungfrau Elisabeth Betke aus Meseberg, 4. Müllergeselle Blum aus Meseberg, 5. Dienstknecht Friedrich Teege aus Bretsch.

(Anmerkung: Kein Ableben im Kindesalter bis 1858 gefunden).


8



















noch zu Kind 8

Marie Friederike Wilhelmine

„Minchen“, „Mine“

Janeke


oo


(unverheiratet)

Der / die Vater / Väter der Kinder ist / sind im Kirchenbuch nicht eingetragen. Mutter Minchen hat die Namen offenbar nicht preisgeben wollen.



Nur zwei ihrer sechs Kinder überlebten wohl

Geboren in Osterburg am 09. Mai 1849, um 2 Uhr nachmittags,

Taufe am 17. Juni 1849, Pf. Dr. Christoph Wolterstorff. Die Paten: 1. Frau Superintendent Wolterstorff, geb. Koch,

2. Madame Bracht, 3. Apotheker Herr Rathmann, 4. Dunker.

Quelle: KB 1849, Nr. 45.

(Anmerkung: Erstaunlich, diese Änderung der sozialen Herkunft der Paten, nur bei diesem Kind, im Vergleich zu den anderen Kindern).

Eine spätere Sterbeeintragung zur Wilhelmine habe ich zwischen 1897 und 1935 nicht im Kirchenbuch Osterburg gefunden. Ist sie fortgezogen? Hat sie doch noch geheiratet? Quelle Kirchenbucharchiv Magdeburg Film-Nr. 3505 = St.1893 bis 1918 und Film-Nr. 03508 = St.1918 bis 1935.


Mine ist unverheiratet, hat aber folgende sechs Kinder geboren. Der Name des Vaters wird im Kirchenbuch nicht erwähnt. Alle Kinder tragen den Familiennamen Janeke. Sehr spannend aber ohne weiterreichende Informationen.

1. Charlotte Wilhelmine Luise, * Osterburg 22. Okt.1868, nachts 12 Uhr. Taufe: 01. November 1868. Paten u.a. Frau Charlotte Zelm, geb. Janeke, Berlin. Quelle: KB 1868, Seite 193, Nr. 99.

† 13. Februar 1871, mittags 12 Uhr an Bräune (Diphtherie).

Alter: 2 Jahre / 3 Monate / 22 Tage. Anzeige der Großmutter, Frau Janeke.

Bestattet am 16. Februar 1871. Quelle: KB 1871, Nr. 10


2. - Zwilling: Luise Sophie Wilhelmine,* Osterburg 05. Januar 1872, früh 3 Uhr. Anzeige Frau Burg (vielleicht die Hebamme?)

Taufe am 18. Februar 1872, Pfarrer Manger. Die Paten sind:

1. Frau Frank, 2. Arbeiter Zelm, 3. Frau Janeke.

Quelle: KB 1872, Nr. 7.

† Osterburg 06. August 1872, um 3 Uhr früh an der Ruhr.

Anzeige: Großmutter / Witwe Janecke, Catharine Elisabeth, geb. Betke. Bestattet am 09. August 1872.


3. - Zwilling: Marie Auguste Lisette, * Osterburg am 05. Januar 1872, früh 3 Uhr. Anzeige: Frau Burg. Taufe am 18. Februar 1872, Pfarrer Manger. Paten: 1. Frau Koehn, 2. Lisette Janeke, 3. Schuhmacher Berge.

† Osterburg, 07. August 1872, 3 Uhr früh, an der Ruhr, Anzeige: Großmutter Janeke, Bestattet am 10. August 1872.


4. Anna Charlotte Wilhelmine, * O'burg, 22. Jan. 1873, 6 Uhr früh. Anzeige: Frau Burg. Taufe am 02. März, Prediger Manger. Paten: Arbeiter Haase, Frau Zelm, Herr Zelm. Quelle: KB 1873, Nr. 13. (Anmerkung: Bis 1882 nicht in Osterburg verstorben).


5. Carl Friedrich August, * Osterburg, am 29. Sept. 1876, ½ 12 Uhr nachts. Anzeige: Frau Burg. Taufe: 24. Dezember 1876,

Diakon Rathmann. Paten: 1. Janeke; 2. Frank; 3. Koehn.

Quelle: KB 1876, Nr. 104.

(Anmerkung: Bis 1882 nicht in Osterburg gestorben aber auch keine Heirat bis 1900 in Osterburg gefunden).


6. Sohn ohne Namen, * / † in Osterburg am 16. Nov. 1881, nachts 1 Uhr. Quelle: Kirchenbuch 1881, Nr. 124.


9

Friedrich Wilhelm

Janecke

Geboren in Osterburg am 04. September 1852, 8 Uhr morgens.

Anzeige vom Vater Joachim Heinrich Janeke, hiesiger Handarbeiter. Taufe am 19. September 1852, Prediger Curder.

Die Paten: 1. Wilhelm Drüsedau, 2. Friedrich Elling, 3. Frau Schneider aus Erxleben. KB O. 1852, S. 27 / 28, Nr. 64.

Gestorben in Osterburg am 10. Dezember 1852, 9½ Uhr abends an Lungenentzündung. Bestattet am 14. Dezember. Alter: 0 Jahre / 3 Monate / 6 Tage.

Quelle: KB Osterburg 1852, Seite 85, Nr. 73.






Zu Kind 1: Ausführliche Abschrift des Kirchenbuchauszuges



Sinngemäße Abschrift des Eintrags von Geburt und Taufe „A“ des Kindes

Johann Joachim Friedrich Janeke

aus dem Kirchenbuch des Ortes Osterburg in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer


Osterburg, 1836, Seite 24 / 25, Nr. 55

Familienname und Vornamen (Taufnamen) des Kindes


Janeke, Johann Joachim Friedrich

Ort / Tag und Stunde der Geburt,

ehelich / unehelich


Osterburg (Altmark) am 15. August 1836, um halb neun, 8½ Uhr morgens

ehelich

Vater:

Zu- und Vornamen des Vaters, dessen Stand / Beruf / Gewerbe



Janeke, Joachim Heinrich, hiesiger Postillon

Mutter:

Zu- und Vornamen der Mutter, auch deren Stand



Ganeke, geb. Betke, Catharina Elisabeth

(Anmerkung: siehe unten)


Wohnung der Eltern


Osterburg

Ort und Tag der Taufe / Konfess.


Osterburg, am 11. September 1836.

Name des Predigers

(des Pastors / des Pfarrers)


Prediger Curder

Die Namen der Taufzeugen ....

... auch Kindspaten oder Gevattern genannt

1. Nikolaus Blume,

Zimmergeselle in Meseberg

2. Johann Güsefeld,

hiesiger (Osterburger) Schneider

3. Christoph Rungewerth,

hies.

4. Sophie Beuster,

Frau des Handarbeiters B., hier



Notiz im Kirchenbuch

(Randbemerkung)


†: 21. September 1836

Anmerkung des Abschreibenden Chris Janecke




Zur Mutter des Täuflings:

Natürlich müsste hier ebenfalls > Janeke < stehen. Die „hyperkorrekte“ Schreibung des > G < anstelle des richtigen

> J <, macht den Eintrag fehlerhaft. Der Leser könnte vermuten, dass das frühere Fräulein Betke erst mit einen Mann namens Ganeke die Ehe einging und derzeitig mit Janeke verheiratet ist. So ist es aber nicht. Der einzige Ehemann hieß seit seiner Geburt tatsächlich > Janeke <, genauso wie sein Vater und der Großvater.






Zu Kind 9: Ausführliche Abschrift des Kirchenbuchauszuges



Sinngemäße Abschrift des Eintrags von Geburt und Taufe „A“ des Kindes

Friedrich Wilhelm Janecke

aus dem Kirchenbuch des Ortes Osterburg in der Altmark


Ort / Jahr / Seite / lfd. Nummer


Osterburg, 1852, Doppel-Seite 27/28, Nr. 64

Familienname und Vornamen (Taufnamen) des Kindes


Janecke, Friedrich Wilhelm

Ort / Tag und Stunde der Geburt,

ehelich / unehelich


Osterburg, am 04. September 1852,

um 8 Uhr morgens.

ehelich

Vater:

Zu- und Vornamen des Vaters, dessen Stand / Beruf / Gewerbe



Der hiesige Handarbeiter

Joachim Heinrich Janeke

evangelisch


Mutter:

Zu- und Vornamen der Mutter, auch deren Stand



Frau Catharine Elisabeth Janecke, geb. Betke, evangelisch

Wohnung der Eltern


in Osterburg

Ort und Tag der Taufe / Konfess.


Osterburg, (St. Nicolai), am 19. September 1852, evangelisch

Name des Predigers

(des Pastors / des Pfarrers)


Curder

Die Namen der Taufzeugen ....

... auch Kindspaten oder Gevattern genannt

1.

Wilhelm Drüsedau

2.

Friedrich Elling

3.

Frau Schneider Erxleben



Notizen im Kirchenbuch

(Randbemerkungen)


Das Kind ist gestorben am 10. September 1852.

Anmerkungen des Abschreibenden


Hier liegt ein Schreibfehler im Kirchenbuch vor.

Friedrich Wilhelm starb am 10. Dezember 1852.



Auf die Geburt des neunten Kindes im Jahre 1852 folgt kein weiteres Kind mehr.

Die Eltern werden bis an ihr Lebensende in Osterburg wohnen bleiben.


Es gibt viele weitere wichtige Ereignisse in diesen bewegenden Jahrzehnten der Lebensspanne unserer Familie Janeke.



Hast du Interesse zu lesen, was so alles in Politik, Wissenschaft und Technik, Wirtschaft und Kultur passierte, dann sieh' doch bitte auch mal in das „benachbarte“ Dokument „Zeitgeschichte 1801–1900“ auf der gleichen Internetseite.

Da Joachim Heinrich Janeke zeitweilig Postbediensteter war, füge ich hier eine Notiz über die Postbriefkästen ein und auch die Einführung der Briefmarke wird gewürdigt:


Das Postamt, der Dienstsitz für die Briefträger in Osterburg, so auch für Joachim Heinrich Janeke, befand sich damals in der Inselstraße 240, zwischen dem Pfarrhaus und dem Anwesen des Kaufmanns Niepagen, also gegenüber der St. Nicolaikirche. Die Bezeichnung „Inselstraße 240“ erinnert uns daran, dass die Grundstücke und somit auch die Häuser des Ortes damals noch durchlaufend nummeriert waren. Später diente das Haus der ehemaligen Post dem Schuhmachermeister Loof und war auch mal eine Verkaufsstelle. Im Jahre 1963 riss man dieses Gebäude ab und ließ es unbebaut. Seither scheint die Sonne in das Giebelfenster des Pfarrhauses.


Der Geburtsort Höwisch des Vaters Joachim Heinrich Janeke hatte im Jahre 1912

216 Einwohner. Im August 1979, im August 2000 und im September 2001 besuchte Chris Janecke auch die Orte Höwisch, Meseberg und Osterburg.


Im Papier-Exemplar des Lebenslaufs dieser Familie existieren über die Internetfassung hinaus, noch folgende weitere Blätter: