Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zur Ahnenliste "Janecke" gehörend:

Tabellarischer Lebenslauf des Ehepaares

Bäcker-Meister Ernst Wilhelm Heine,

geboren in Düben 1842, wohnend in Golm und in Neuendorf bei Potsdam

oo

Antonie Salomé Sotscheck

geboren in Nowawes 1853, Neuendorf, gestorben in Nowawes 1886.




Autor und Kontaktpartner für Fragen, Meinungen und Ergänzungen: Chris Janecke,

Bearbeitungsstand: Februar 2017 E-Mail: christoph@janecke.name


Dieses Ehepaar gehört zu einer Vorfahren-Familie des Autors.




Ich bete nicht um Glück der Erden,

nur um ein Leuchten dann und wann,

dass sichtbar deine Hände werden,

ich deine Liebe ahnen kann.


Nur in des Lebens Kümmernissen

um der Ergebung Gnadengruß:

Dann wirst du, Herr, am besten wissen,

wie viel ich tragen kann und muss.


Anette von Droste-Hülshoff






Das Ehepaar = Die Eltern = Die Probanden

Ernst Wilhelm Heine oo Antonie Salome Sotscheck





Vater:

Generation: / Ahn:


Mutter:

Generation: / Ahnin:

Die Bedeutung dieser

Familien-Namen:

wortverwandt mit Heinrich.

Einfriedung + reich, mächtig.



Name:



Heine


Sotscheck


Vornamen:



Ernst Wilhelm


Salomé Hulda Antonie


Eltern dieses

Paares = Großeltern

der Kinder


Väter:


Johann Christian Heine in Düben, Hauseigentümer, † vor 1876



Gottlieb Sotscheck in Nowawes,

Weber-Meister, Webwaren-Fabrikant.


Mütter:


Henriette, geborene Krause,

in Düben † vor 1876



Caroline, geborene

Melsheimer / Melzheimer


Geburt:



Düben, am 15. Januar 1842.

(Düben liegt im Sächsischen,

östlich von Delitzsch und nördlich von Eilenburg).



Nowawes, Kirchplatz 5

am 01. August 1853, 6¾ Uhr früh.

Taufe:





Taufe am 21. August 1853.

Paten:

1. Frau Thalheim, 2. Meister Pfanne, 3. Lehrer Biese, 4. Carl Kümmel. // Taufe durch Pfarrer Stobwasser.



Beruf / Stand oder Gewerbe:




vor 1876: Bäckermeister in Neuendorf



Hausfrau und Mutter von drei Kindern


Wohnanschriften vor der Ehe:



Neuendorf, Kaiserstraße 20.

(Das ist nach 1945 die Karl-Marx-Straße).


Nowawes, Kirchplatz 16


Eheschließung:

(Standesamt)



Standesamt Nowawes am 01. Februar 1876.

Der Bräutigam ist 34 Jahre alt, die Braut ist 22 ½ Jahre jung.

Zeugen: Fabrikant Gottlieb Sotscheck (der Brautvater), 62 Jahre alt, Nowawes, Kirchplatz 16, und der Orts-Vorsteher von Neuendorf,

Gustav Prillwitz, 35 Jahre alt, Neuendorf, Kaiserstraße 20.

Quelle: Stadtarchiv Film P 289, Seite 121 / 122, Reg.-Nr. 06/1876.



Trauung:

(ev.-lutherisch)



Aufgebote in Neuendorf und Nowawes an den Sonntagen 23. und 30. Januar 1876.

Der Bräutigam ist 34 Jahre alt und ledig. Die Braut ist 22 ½ Jahre alt und Jungfrau.

Das Paar wird getraut von dem Neuendorfer Prediger Lützow aber in der Nowaweser Kirche.



Wohnanschriften, gemeinsame:



um 1876 ... 1879 ...: Neuendorf, Kaiserstraße 20

nach dem Ableben von Salomé Hulda Antonie:

1893: Neuendorf, Lindenstraße 7.



Tod / Gestorben:

Bestattet:






Im Jahr 1886, zurzeit des Ablebens seiner Ehefrau, wohnt Ernst Wilhelm Heine in Golm. Er ist jetzt 44 Jahre alt.


Über den Aufenthalt der Kinder wissen wir nichts.


Über das Ableben von Ernst Wilhelm Heine ist uns noch nichts bekannt.





Gestorben ist Salomé in Nowawes, Kirchplatz No. 16 = heute Weberplatz 16 (im Hause ihrer Eltern), am 02. Oktober 1886, vormittags 8 ½ Uhr.

33 Jahre / 1 Monat / 24 Tage jung. Sie ist arm, (hinterlässt kein Geld, kein Vermögen), 10 Jahre verheiratet, Brustkrankheit (Anmerkung: möglicher Weise Tuberkulose).

Beisetzung am 05. Oktober 1886.

Quellen: Standesamturkunde 188 /1886, Stadtarchiv Potsdam, Film P 309, S. 369 und Kirchenbuch (KB) 116 /1886.





Die Kinder des Ehepaares

Ernst Wilhelm Heine oo Antonie Salome Sotscheck


Das Paar hat in den 10 Jahren der Ehe drei Kinder:


Nr.

Familienname:

Heine

Lebensdaten der Kinder


1


Renate Käthe






Geboren in Neuendorf, am 31. Oktober 1876, nachmittag 2½ Uhr. Quelle: Stadtarchiv Nr. A 151 / 1876, auf Film P 268 Seite 186.

Taufe am 26. Dezember 1876. (2. Weihnachtsfeiertag). Paten:

1. Meister Gottlieb Sotscheck, 2. von Mstr. Johannes Sotscheck die Frau, 3. Mstr. Potthoff, 4. Mstr. Samuel Sotscheck, 5. Mstr. Gustav Prillwitz, 6. Mstr. Marks aus Potsdam, 7. Fritz Heine aus Potsdam. KB Neuendorf 96 / 1876.


Käthe starb am 30. Oktober 1893 im zarten Alter von knapp 17 Jahren. Der Standesamt: Sterbe-Eintrag C 304 / 1893, im Stadtarchiv auf Film P 311, Seite 300, weist aus: Der Bäcker Wilhelm Heine, wohnend in Nowawes, Lindenstraße 7 zeigt an, dass Renate Käthe Heine, Fabrikarbeiterin, 16 Jahre, 11 Monate, wohnend beim Vater, zu Nowawes am 30. 10. 1893, vormittag

5 Uhr verstorben ist. Randnotiz: Arm, geb. 31. 10. 1876 in Neuendorf, an Schwindsucht (Tuberkulose).



2


Gottlieb Friedrich Wilhelm


Geboren in Neuendorf am 11. Dezember 1877, nachmittags 1½ Uhr. Taufe am 15. Januar 1878. Prediger Lützow. Die Paten: Frau Fabrikant Sotscheck, Nowawes, Frau Martha Potthoff,

Frau Clara Sotscheck. Quellen: KB 2/1878,

Stadtarchiv A 160 / 1877, auf Film P 268 S. 278.



3


Reinhold Ludwig Emil






* Neuendorf, Kaiserstraße 20, am 11. Mai 1879, abends 8½ Uhr.

Taufe am 15. Juni, Bethlehemkirche, Prediger Lützow. Die Paten:

1. Fräulein Clara Sotscheck, Neuendorf, 2. Frau Kunstmann, Nowawes, 3. Frau Sotscheck, sen., Nowawes, 4. Frau Pauline Krüger, hier in Neuendorf.

Quellen: Stadtarchiv Potsdam, Eintrag A 75 / 1879 auf Film

P 269 S. 44. Kirchenbuch Neuendorf 45/1879.