Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Zur Ahnenliste "Sommer" gehörend.

Karl Friedrich Hasait oo Marie Wilhelmine Charlotte Wendlandt,

in Potsdam, zwischen 1811 bis 1894 lebend,

Autor und Kontaktpartner für Fragen, Meinungen und Ergänzungen: Chris Janecke,

E-Mail: christoph@janecke.name

Nach eigenen Recherchen zusammengestellt. Bearbeitungsstand: Dezember 2016.




Wenn die Gedanken eines Menschen weder leichtfertig noch leichtsinnig sind,

wenn sie weder halsstarrig noch dumm,

sondern vielmehr harmonisch sind,

dann schenken sie ihm körperliche Ruhe

und tiefe Einsichten.


Hildegard v. Bingen




Worte auf den Weg

Im Laufe der Zeiten sagte man in vielen Familien: „Es wurde früher so viel über die Familiengeschichte geredet. Man könnte noch so vieles aufschreiben und erhalten!“


Tatsächlich aber wurde wohl aus solcher Erkenntnis und jenen guten Vorsätzen seltener etwas verwirklicht. So müssen auch wir uns bei diesen Lebensgeschichten vorerst mit dem vorliegenden, etwas mageren Stückwerk der Tabelle begnügen. Diese Schriften gelten somit als grobe Entwürfe, zu denen gewiss hier und dort Korrekturen erforderlich sind.

Mein Wunsch sind viele, viele Ergänzungen seitens wissender Leser.



Das Ehepaar = Die Eltern = Die Probanden (in der 6. Generation)

Karl Friedrich Hasait oo Marie Wilhelmine Charlotte Wendlandt




Vater: Generation / Ahn


Mutter Generation / Ahn

Die Bedeutung dieser

Familien-Namen:


Herkunftsname: Land der Wenden spez. bei Lüneburg, eher nicht wären allgemein Ländereien der Wenden / Slawen gemeint.


Name:



Hasait


Wendlandt


Vornamen:



Carl/Karl Friedrich


Marie Wilhelmine Charlotte


Deren Eltern:


Väter:


Jacob Hasait,

Garde-Soldat, zuletzt Invalide, in Potsdam wohnend.

Die Hasaits waren (irgendwann) aus Litauen nach Potsdam zugezogen.


Wilhelm Wendland,

Kutscher,

in Potsdam wohnend

Mütter:

Maria Rosenbaum


Maria (Geburtsname unbekannt)



Geburt:

Taufe:


08. Juni 1811


Potsdam, am 26. März 1817


Beruf / Stand:


1847: Schneider-Geselle

Schneider-Meister




Wohnanschriften vor der Ehe:





Trauung / Eheschließung:




Wohnanschriften, gemeinsame:


Aus den Adressbüchern der Stadt Potsdam und den Melderegistern

1842 noch nicht gemeldet bzw. noch nicht erfasst.

1847: Breite Straße 3a (bei Eintrag der Geburt des Sohnes)

Um 1849: Haseit, E, Neuer Markt 8. Es gibt jeweils nur einen Eintrag.

dieses Namens – keine weiter Familie Hasait/Haseit in Potsdam!

Um 1849 bis zum 02. 07. 1857: Kaiserstraße 8

Für die Zeit zwischen 1850 und 1862 sind keine Adressbücher erhalten.

ab 02. 07. 1857: Schwertfegerstraße 8

ab 25. 06. 1859: Kaiserstraße 1

um 1863 bis 1875 : Schwertfegerstraße 8

ab 02. 02. 1875: Burgstraße 2

um 1888: Bäckerstraße 6



Tod / Gestorben:


Potsdam, im städtischen Krankenhaus am 08. August 1894, vormittag 3¾ Uhr, mit 83 Jahren, 2 Monaten.

Quelle: Stadtarchiv Pdm., Film P 109, Eintrag C 802/ v. 8.8.1894.



Potsdam, Bäckerstraße 6,

am 21. Mai 1888, mit 71 Jahren, 2 Monaten, vormittag 5½ Uhr.

Quelle: Stadtarchiv Potsdam, Film

P 109 Seite 223, Standesamteintrag

C 429/1888.




Die Kinder (Generation 5) von

Carl Friedrich Hasait und Wilhelmine Wendlandt


Nr.

Familienname:

Hasait

Lebensdaten der Kinder


1


Carl August Bernhard


Geboren am 04. (oder 17.) August 1840. (Das 2. Datum ist wahrscheinlich das Taufdatum). Einen Eintrag der Taufe fand ich weder in der Nikolaikirche, noch in der Heiligengeist-Kirche. Vielleicht in der Garnisonkirche oder anderen Orts.

Carl wird Zigarrenmacher und meldet sich mit knapp 20 Jahren, am 04. Juni 1860 nach Beelitz ab (vielleicht nur besuchsweise, eventuell aber auch Wohnortwechsel).


2

Friedrich Robert Paul


oo St. Nikolai

Nr. 79/1873


Henriette Auguste Bertha Keller



(in einem anderen amtlichen Eintrag als Bertha Friederike ausgewiesen ).

Geboren in Potsdam, Breite Straße 3a, am 10. Dezember 1847, morgens 09 Uhr. Taufe am 23. Januar 1848, Superintendent, Oberpfarrer Ebert.

Die Kindspaten: 1. Der Königliche Stallmeister Kind, 2. Wendlandt, 3. Griffan(?). Quelle: St. Nikolai 511/1847. Zentrales KB-Archiv Berlin, Microfichgruppe 24655.


Paul wird Schneidergeselle und später Schneidermeister und heiratet 1873 Henriette Auguste Bertha Keller. (In anderem Dokument: Bertha Friederike). Ihr Wohnort ist Potsdam.


Ihre Kinder sind:

Der 1. Sohn: Paul Friedrich Oskar, * Potsdam, 26. Oktober 1873. † Potsdam 03. April 1935.


Der 2. Sohn ist Carl Paul Max, (05. Mai 1876 bis 28. März 1933). Er wird die Tätigkeit eines Buchhalters bei der Firma Elektrotechnik, Max Sommer ausfüllen.


Der 3. Sohn ist Friedrich Paul Carl Hasait. Geboren am 08. Juni 1878, nach-mittags 7½ Uhr in Potsdam, Bäckerstraße 6.

Als Erwachsener wohnt er in Berlin. Er ist Weichensteller = Königlicher Eisenbahnbeamter.


Der 4. Sohn ist Friedrich Carl Paul Hasait. Geboren in Potsdam, Bäckerstraße 6, am 05. Januar 1881 am Nachmittag um 1 Uhr. Stand. Potsdam 44/1881, Film P 024.

Friedrich lernt später Schriftsetzer im Druckerei-Gewerbe. In späteren Jahren (vermutlich ab 1933) wohnt er bei seiner Schwägerin Luise Hasait in der Potsdamer Charlottenstraße 106 = nach 1949: Wilhelm-Pieck-Straße 126, = nach 1990: Charlottenstraße 125 auf. Friedrich blieb unverheiratet. Friedrich ist in Potsdam gestorben am 28. Dezember 1958, im St.-Josefs-Krankenhaus, mit knapp 77 Jahren.

Quelle: Eintrag des Standesamtes 1401/1958, Stadtarchiv: Film P 207.


Karl Friedrich Hasait