Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Zur Ahnenliste „Janecke“ gehörend:


Tabellarischer Kurz-Lebenslauf für das Ehepaar

Samuel Ludwig Dittwald (1779 bis 1850)

oo Hanna Luise Weiß (1779 bis 1849)

und ihrer Kinder. Angeheiratete Schwieger-Kinder:

Borchert, Hanff, Klutt / Kluth, Reschke, Schleusener, Wilke und Wotschke.


Lebensraum: Dechsel bei Landsberg an der Warthe (Neumark),


Ein Beitrag zur Familienforschung und Heimatgeschichte


Recherchiert und zusammengestellt von Dr. Hartwig Schulze und Chris Janecke

Stand der Bearbeitung: Januar 2021, E-Mail: christoph@janecke.name


Zur Einstimmung gibt es einige Bilder – bitte hier klicken


Wenn du Interesse hast, mehr darüber zu lesen, was sich in dieser Zeit im Leben der Menschen abspielte, so sieh’ bitte auch in die Dokumentationen „Zeitgeschichte“ und „Zeitgenossen“. Zu dem hier vorliegenden Text sind auch verschiedene Bilder, Fotos und Dokumente vorhanden.



Auf dem Baum der Ahnen blüht mein Heute.


Indianisches Sprichwort



Wegweiser für die Beziehung zwischen den Hauptpersonen dieser Niederschrift

und den heute lebenden Personen des „Familienzweiges“.

Man kann diese Liste auch gern von unten (aus der Gegenwart) nach oben lesen.


Generation

Zeitraum


Namen des jeweiligen Ehepaares

08

1735 bis 1813

Sehr wahrscheinlich Martin Dittwald oo N. N. (nicht mehr bekannt)

07

1779–1850

Samuel Ludwig Dittwald oo Hanna Luise Weiß

06


1801 bis 1879


1810 bis 1886

1815 bis

Die Dittwald-Geschwister

Carl Ludwig Dittwald oo Ernestine Wilhelmine Kluth / Klutt

Hanne Wilhelmine Dittwald I. oo Wilke, II. oo K. L. Borchert,

Hanne Wilhelmine oo M. Borchert

Hanne Caroline Louise I. oo Hanff, II. oo Reschke

05

1837 bis 1913

Karl Ludwig August Dittwaldt oo Alwine Pauline Zinnow

04

1869 bis 1950

Die fünf Dittwaldt-Geschwister der Obigen, darunter auch:

P. Klara Antonie Dittwaldt oo Karl Friedrich August Janecke

03

1900 bis 2003

Anne-Marie Sommer oo Alfred Richard Janecke

02

1945 bis

Der Autor dieser Niederschrift – Chris Janecke

01


Die Söhne des Autors

(zu näheren Angaben besteht ein noch gewünschter Datenschutz)








Das Ehepaar = Die Eltern (in der 07. Generation)

Samuel Ludwig Dittwald oo Hanna Luise Weiß




Gen. 07/ Ahn 72



Mutter: Generation 07 / Ahn 73

Die Bedeutung

dieser

Familien-Namen:

Vom germanischen Namen Dietwald. diot = Volk + walt = Gewalt, Herrschaft ausüben, verwalten.

Über-Name von der Farbe abgeleitet. Mitunter verwendet für Jemanden mit auffällig blondem Haar oder ungewöhnlich heller Haut (Albino) oder für Jemanden, der bereits in jungen Jahre graue - weiße Haare bekam.

Name:


Dittwald

Weiß

Vornamen:

Samuel Ludwig


Hanna Luise

Eltern:

Generation 08


Über die Großeltern fehlen uns die Angaben, weil die Kirchenbücher nicht so weit zurückreichen. Möglicher Weise sind es Martin Dittwald und N. N.



Geburt:

Taufe:

1779 oder 1780. Angabe aus dem Sterbe-Eintrag. Zur Geburt kein Kirchenbuch mehr vorhanden, Kirchenbücher erst ab 1812.


09. Dezember 1779.

Kein Geburtenbuch mehr vorhanden. Datum der Geburt aus dem Sterbeeintrag errechnet.


Beruf / Stand:

Dragoner, Kolonist,

Gerichts-Schulze, „Ausgedinger“

in Massow.


Hausfrau und Mutter. 7 Geburten

Wohnanschriften vor der Ehe:


Dechsel


Trauung / Eheschließung:


Um 1800. Das Ehepaar wird 4 Kinder haben.

Wohnanschriften, gemeinsame


Dechsel, Massow

Tod / Gestorben:

Gestorben in Massow (Krs. Landsberg an der Warthe) am 10. März 1850, abends 10 Uhr, an Altersschwäche. 70 Jahre alt. Beerdigt in Massow am 14. März 1850. Prediger Henseler

Mit seinem Tode hinterlässt er 4 majorenne eigene Kinder und von einem majorennen aber verstorbenen Sohn 4 minorenne Enkel (und 2 majorenne Enkel).

Sterbeeintrag: „Ausgedinger zu Massow“.

Quelle: Kirchenbuch Dechsel, Teil Massow, Seite 44, Nr. 8 / 1850,

Scan: C L Ditt 1850-043.


Die Ehefrau des Ausgedingers Ludwig Dittwald zu Massow ist gestorben in Dechsel am 29. November 1849, vormittags 11 Uhr. Altersschwäche, mit 69 Jahren / 11 Monaten / 20 Tagen. Altersschwäche.

Beerdigt in Massow am 02. Dezember 1849, Prediger Henseler.


Sie hinterlässt den Gatten, 4 majorenne Kinder und von einem majorennen, bereits verstorbenen Sohn vier minor. Enkel.

Quelle: KB Dechsel mit Massow,
Nr. C 18 / 1849.

Scan: C L Ditt 1849-011.


Bei den minorennen Enkeln handelt es sich um die 4 kleineren der insgesamt 6 Kinder des verstorbenen Sohnes Karl Ludwig Dittwald und der verstorbenen Schwiegertochter Ernestine Wilhelmine geb. Klutt.

Wer aber mag sich dieser Kinder (geboren zwischen 1835 und 1846) angenommen haben, nachdem der Vater Ludwig 1847 starb und auch die Mutter Ernestine Wilhelmine 1848 verstorben war, denn die Großeltern Samuel Ludwig und Hanna Luise starben ja nun auch betagt, 1849 und 1850.



Die 4 Kinder von Samuel Ludwig Dittwald und Hanna Luise Weiß

Generation 06


Nr.

Familienname:

Dittwald

Lebensdaten der Kinder

1

Carl / Karl Ludwig

Dittwald


oo Eulam, am

26. December 1826


Ernestine Wilhelmine Klutt / Kluth

* in Dechsel, am 13. April 1801. Es ist kein KB mehr über Geburt und Taufe vorhanden.

Ludwig wird als Hausmann geführt. Er heiratet Ernestine Wilhelmine Klutt in Eulam am 26. December 1826.


Ernestine Wilhelmine wurde am 27. September 1801 in Blockwinkel geboren. Das Ehepaar wird 6 Kinder haben.


Ludwig wird am 05. Mai 1847 im Alter von 46 Jahren sterben.

Nach dem Tode ihres Mannes (1847) siedelt Ernestine Wilhelmine wahrscheinlich nach Jahnsfelde über. Sie stirbt dort am 27. September 1848, im Alter von 47 Jahren.


Für dieses Ehepaar besteht auf dieser Internet-Seite ein gesonderter / eigener Lebenslauf.


2

Henriette Ernstine Dittwald



oo Dechsel, im

Jahre 1838


Karl Wilhelm Schleusener,

Kolonist und Hausmann in

Massow

Das Kind wird in Massow zwischen 1802 / 03 und 1808 / 09 geboren worden sein. Kirchenbücher aus dieser Zeit sind uns leider nicht erhalten geblieben.


Henriette Ernstine hat im Jahre 1838 vorehelich eine Geburt.

1. Kind: Am 21. März 1838, abends 10 Uhr, gebiert sie vorehelich ihr erstes Kind, das welches die Namen Karl Wilhelm erhält.

Henriette ist bei Geburt / Taufe ihres Sohnes, als Tochter des Kolonisten

Ludwig Dittwald in Massow bezeichnet. Die Mutter ist

nicht angegeben – es ist daür keine Spalte im KB vorgesehen.

Als Vater des Kindes wird Karl Wilhelm Schleusener, Hausmann in Massow bezeichnet.

Taufe in Massow am 08. April 1838, Prediger Wulff. Die Taufzeugen:

1. Wilhelmine Unleserlich, 2. Karl Senf, 3. Johann Hinze, 4. Christian Friedrich Schülers Ehefrau, 5. Christian Walters Ehefrau.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 13 / 1838. Scan: A K Schl 1838-277.


Es starb Karl Wilhelm Schleusener in Massow am 12. Dec. 1855, früh halb 3 Uhr. Schlagfluss. Alt: 17 Jahr, 8 Mon. 22.Tage. Er hinterlässt die Mutter und _minor. Geschwister. Beerdigt in Massow am 15. Dec. 1855.

Quelle: KB Dechsel: C 28/1855. Scan: C K Schl. 1855-012.


Henriette Ernstine heiratet Karl Wilhelm Schleusener, Kolonist und Hausmann in Massow im Jahre 1838.

Jedoch fehlt diese Seite mit allen Heiratseintragungen im KB 1838. Die nächste Geburt, im Jahr 1839 ist dann ehelich. Da es im Jahr 1839 aber keine Heirat Schleusener oo Dittwald gab, kann man sicher davon ausgehen, dass die Trauung 1838 stattgefunden hatte.


2. Kind: Johannes August Julius, geboren in Massow am 22. Dezember 1839, abends 6 Uhr, ehelich. Vater: Karl Wilhelm Schleusener, Hausmann in Massow, Mutter: Henriette Ernstine geb. Dittwald, Massow. Taufe am 05. Januar 1840. Prediger HenselerDie Taufzeugen:

1. Hanne Louise Dittwald, 2. Charlotte Senff, 3. August Jänicke,

4. Johann Hinze, 5. Colonist Gottlieb Bölter.

Quelle KB Dechsel Nr. A 46 / 1839 Scan A J Schl 1838-308.


Nach Angabe eines Herrn Großmann, Myheritage, gab es von diesen Eltern des Weiteren:

Friedrich Hermann Schleusener * aber in Birkenwerder am 3.10. 1843, Taufe am 10.10. 43, Neuapostol. Gestrb. Wann? in Friedeberg. (Geburtsort u. Religion scheinen zweifelhaft.) Belegt ist von mir dagegen gemäß KB-Eintrag:


3. Kind: Friedrich Hermann Schleusener, ehelich, Vater Gottfried Schleusener, Hausmann, (das dürfte ein Fehler sein. Der Ehemann heißt Carl Wilhelm) Mutter Henriette Dittwaldt . Geboren in Berkenwerder am 03. Oct. 1843. Taufe am 19. Oct. 1843, Pred. Henseler. Taufzeugen: 1. Eigentümer Fischer, 2. Jungfrau Wilhelmine Bumke, 3. Jungfrau Wilhelmine Hensche, 4. Jungfrau Augustine Müncheberg. Quelle: KB Berkenwerder nr. A 15 / 1843.

Scan A F Schl 1843-441.


4. Kind: August Ferdinand Robert wurde in Massow, am 04. Dezember 1849 abends 11 Uhr geboren. Vater: Carl Wilhelm Schleusener, Kolonist in Massow. Mutter: Henriette Ernstine geb. Dittwald. Taufe durch Pred. Henseler am 16. Dezember 1849. Die Taufzeugen: 1. Wilhelmine Giebel,
2. Charlotte Walter, 3. Friedrich Hoffmann, 4. August Senff, 5. Kolonist Schölzel

Quelle: KB Dechsel Nr. A 32 / 1849. Scan: A A Schl 1849-009.


Anmerkung: Weitere Kinder des Ehepaares habe ich zwischen 1841 und 1855 im KB Berkenwerder nicht gefunden.


Der Kindesvater Carl Wilhelm Schleusener stirbt jedoch an fiebriger Erkrankung auf einer Reise in Gollwitz bei Brandenburg – vermerkt im KB Dechsel zwischen den Nr. 31 u. 32 (weil nicht hier gestorben). Er wurde 46 Jahre / 8 Monate / 29 Tage alt – Sterbetag: 04. November 1854, (war also geboren etwa am 03.02.1813). Er hinterlässt die Gattin und _minorenne Kinder. Bestattung (wohl in Gollwitz) am 07. November 1854.

Quelle: KB Dechsel mit Massow 1854. Scan: C C Schl. 1854-186


2

Henriette Ernstine

Dittwald

verwittwete Schleusener


oo Dechsel, am

26. Juni 1857


Wilhelm Gottfried Wotschke,

Pächter in Dechsel


Die Wittwe Henriette Ernstine heiratet am 26. Juni 1857, im Alter von 45 Jahren den Wittwer Gottfried Wotschke, 53 Jahre. Er wurde somit etwa 1804 geboren.


Henriettes Vater ist diesmal hier mit Gottfried Dittwald angegeben. Gottfried ist jedoch mit seinen 3 Kindern bereits fest belegt. Beim 1. Kind seiner Tochter, mit Ludwig Dittwald angegeben. Ehefrauen wurden leider nicht angegeben, was sehr hlifreich gewesen wäre.


Der Vater des Bräutigams, Paul Wotschke, war weiland Eigenthümer in Altensorge. Dessen Ehefrau Dorothea Elisabeth geb. Pudewell starb nach ihrem Mann Paul mit 75 J. am 23. 02. 1852. KB Dechsel 9 / 1852, Scan: C D Wot 1852-106.

Traugeistlicher ist Pfarrer Henseler.

Quelle KB Dechsel Nr. B 8 / 1857 Scan: B Wot Ditt 1857-093.


Es stirbt am Sonntag, den 15. Oktober 1865, abend um halb 6 Uhr in Massow ein Gottfried Wotschke, 64 J. / 9. Mon an Wassersucht. Es ist nicht belegt, dass es sich um die gleiche Person handelt, denn dieser hier ist etwa 1801 geboren, wenn die Angaben stimmen. Die Ehepartner sind im KB leider nicht aufgeführt.

Quelle: KB Dechsel Nr. C 13 / 1865, Scan C G Wot 1865-015.


3

Hanne Wilhelmine

Dittwald


I. oo Dechsel und Massow, am

18. October 1833


Wittwer

Michael Wilke









Hanne ist (nach dem Heiratseintrag bestimmt) 1810 geboren worden. Möglicher Weise in Dechsel, am 27. Juli. 1810

Ihr Vater ist Ludwig Dittwald. Die Mutter ist leider nicht angegeben (es ist im KB keine Spalte dafür vorgesehen).


Hanne Wlhelmine heiratet im Alter von 23 Jahren in Dechsel / Massow am 18. October 1833 den Wittwer Michael Wilke, Kolonist zu Massow, 56 Jahre alt. Traugeistlicher ist Gebauer.

KB Dechsel Nr. B 8 / 1833. Scan: B Wil Ditt 1833-100.


Die erste Ehefrau von Michael Wilke war Anne Sophie geb. Späth, geboren etwa 19. August 1783. Sie starb am 09. Juni 1833 nachmittags um 5 Uhr an Abzehrung (Mangelernährung) im Alter von 49 Jahren, 11 Monaten, 21 Tagen. Sie hinterlässt den Gatten und einen minorennen Sohn. In Massow wird sie am
12. Juni 1833 bestattet. Prediger Eduard Gebauer.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. C 17 / 1833.

Scan: C A Wil 1833-105


Uns erreicht die Nachricht, dass Michael Wilke nach kurzer Zeit der Ehe, am 30. März 1834 morgens um halb 5 Uhr verstorben ist. Die Todesursache blieb unbestimmt. Er war 58. J, 1 Mon. und 23 Tage alt (war also etwa am 05. Februar 1776 geboren worden). Er hinterlässt nur die Ehefrau, keine Kinder.

Bestattung am 02. Februar 1834 in Massow, Pred. Gebauer.

Quelle: KB Dechsel C 8 / 1834. Scan: C M Wil 1834-138.



Hanne Wilhelmine

Dittwald


II. oo Dechsel und Massow, am

13. März 1835


Karl Ludwig Borchert,

Kolonist






Die junge Wittwe Hanne Wilhelmine, geb. Dittwald heiratet am 13. März 1835 erneut. Sie ist inzwischen 25 Jahre jung.


Der Bräutigam Karl Ludwig Borchert ist 27 Jahre alt und war noch nicht verheiratet. Er ist ein angehender Wirth und Kolonist zu Massow. Sein Vater, Martin Borchert ist ein Ausgedinger zu Kernein. Quelle: KB Dechsel mit Massow S. 299, B 1 / 1835.

Scan: B Bor Ditt 1835-171.


Kinder dieses Ehepaares:


1. Kind: Karl Ludwig Borchert. Geboren in Massow am 20. November 1835, nachmittags 4 Uhr. Vater: Karl Ludwig Borchert. Taufe am 06. December 1835, Prediger Gebauer. Die Taufzeugen: 1. Hanne Luise Dittwald, 2. Karoline Büttner, 3. Friedrich Wilhelm Wiesenthals Ehefrau, 4. Johann Giebel.

Quelle: KB Dechsel Nr. A 37 / 1835. Scan A K Bor 1835-175.


2. Kind: Friedrich Wilhelm B. Geboren in Massow am 18. Dezember 1836, nachmittags 4 Uhr. Taufe am 26. Dezember 1836. Die Taufzeugen sind:

1. Johann Giebels Ehefrau, 2. Friedrich Büttner, 3. Johann Senf.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 50 / 1836. Scan: A F Bor 1836-208.


3. Kind: Hanne Charlotte B. Geboren in Massow am 27. Februar 1838, nachmittags 2 Uhr. Taufe am 11. März durch Schulinspektor Gerhard aus Wiez. Die Taufzeugen: 1. Hanne Luise Dittwald, 2. Charlotte Senf, 3. Ferdinand Büttner, 4. Johann Giebel, 5. Gerichtsmann Eckert.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 9 / 1838. Scan: A H Bor 1838-277.


4. Kind: Johann Julius B. Geboren in Massow am 10. Juni 1839, abends 8 Uhr. Taufe am 23. Juni durch Prediger Henseler. Die Taufzeugen sind: 1. Hanne Luise Dittwald, 2. Augustine Büttner, 3. Karl Senf, 4. Johann Giebel

Quelle KB Dechsel mit Massow Nr. A 18 / 1839. Scan: A J Bor 1839-307.


5. Kind: Friedrich August B. Geboren in Massow am 22. Sept 1840, früh um 7 Uhr. Taufe am 04. Oktober, Prediger Henseler. Die Taufzeugen sind:

1. Charlotte Walter, 2. Karl Wilhelm Schleuseners Ehefrau, 3. Auguste Büttner, 4. Schulvorsteher Michael Senff, 5. Johann Karl Ludwig Giebel.

Quelle: KB Dechsel mit Massow A 34 /1840. Scan: A F Bor 1840-344.


6. Kind: Karl Friedrich B. Geboren in Massow am 22. Dezember 1841, abends 8 Uhr. Taufe durch Prediger Henseler am 30. Nov. 1841. Taufzeugen waren: 1. Charlotte Walter, 2. Auguste Büttner, 3. Johann Giebel.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 49 / 1841. Scan: A K Bor 1841-393.


Gestorben ist der kleine Karl Friedrich bereits am 14. Januar 1842, früh um 7 Uhr. Alter: 1 Monat und 23 Tage. Krampf und Schlagfluss. Beerdigung am
16. Januar 1842, Prediger Henseler.

Quelle: KB Dechsel mit Massow. Nr. C 3 / 1842. Scan: C K Bor 1842-401.


7. Kind: Ernstine Wilhelmine Borchert, geboren in Massow am 14. Oktober 1843, vormittags 10½ Uhr. Vater: Carl Ludwig Borchert, Kolonist in Massow. Mutter: Hanne Wilhelmine geb. Dittwald. Taufe am 22. Oktober 1843. Prediger Henseler. Die Taufzeugen sind: 1. Charlotte Walter, 2. Johann Giebels Ehefrau, 3. Carl Thiede, 4. Christian Hoffmann.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 53 / 1843. Scan: A E Bor 1843-432.


8. Kind: Heinrich Robert Borchert. Geboren in Massow am 14. Januar 1845, nachmittags 5 Uhr, ehelich. Vater: Carl Ludwig Borchert, Hausmann.

Mutter: Hanne Wilhelmine Dittwald. Die Familie lebt in Massow.

Taufe am 25. Januar 1845, Prediger Henseler. Die Taufzeugen sind:

1. Wilhelmine Giebel, 2. Wilhelm Schleuseners Ehefrau,

3. Ludwig Dittwalds Ehefrau, (Ernestine Wilhelmine Dittwald, geb. Klutt? Sehr wahrscheinlich.) 4. Wilhelm Reschke, 5. Heinrich Schönknecht.

Quelle: Kirchenbuch Dechsel 1845, Nr. A 3 / 1845, Scan: A H Bor 1845-498.


Gestorben sind die Eltern:



Hier gibt es noch ungelöste Probleme aber eine Lösungstheorie:


Wir haben noch ein Kind (Enkel von Dittwald oo Weiß): Auguste Borchert einzuordnen.

Eine Auguste Borchert ist jedoch bei den o. g. Kindern nicht aufgeführt.

Deren Vater Michael Borchert ist mit Hanne Wilhelmine geb. Dittwald verheiratet.

Unklar ist der Zusammenhang zwischen

Karl Ludwig Borchert und Michael Borchert

- Hieß Karl Ludwig mit Drittnamen Michael? Vermutlich nicht.

- Waren es eventuell Brüder, die mit einer oder zwei > Hanne Wilhelmine < verheiratet waren? Das scheint nicht ausgeschlossen. Im KB habe ich dazu bisher nichts gefunden.


Der Ehemann von Hanne Wilhelmine und Vater der Auguste: Michael Borchert stirbt (irgendwann) in Dechsel und Witwe Borchert zieht mit der Tochter Auguste vor / um 1875 nach Ahrensfelde (im Nordosten von Berlin). Es ist nicht anzunehmen, dass eine Mutter mit sieben Kindern aufbrach, um eine neue Heimat / Existenz zu wählen.


Der Schwiegersohn in Ahrensfelde (der den Massower Borchert wohl kaum gekannt hatte), gab dem Standesbeamten nach dem Ableben seiner Schwiegermutter im Jahre 1886 den Namen Michael Borchert an.


Die Tochter der Hanne Wilhelmine, Auguste Borchert, heiratet 1875 den Friedrich Meißner in Ahrensfelde bei Berlin.


Die Mutter Hanne Wilhelmine Borchert geb. Dittwald stirbt in Ahrensfelde bei Berlin am

13. September 1886 im Alter von 76 Jahren, 4 Monaten und 16 Tagen.


Ihr Schwiegersohn Friedrich Meißner, Ehemann ihrer Tochter Auguste, stirbt bereits am 14. September 1888 im Alter von 48 Jahren in Ahrenfelde bei Berlin.


Annahme zu einer möglichen Lösung:

Es gab zwei Kinder des Ehepaares Dittwald oo Weiß mit den gleichen Namen > Hanne Wilhelmine Dittwald <. Die eine wurde Hanne, die andere Wilhelmine gerufen. Das haben wir mehrfach in diesem Familienverband. Unterstreichungen von Rufnamen waren im KB Dechsel und zu jener Zeit unüblich. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich um Zwillingsmädchen handelt, die am 27. Juli 1810 geboren wurden. (Für eine erforderliche Nachschau ist kein Kirchenbuch erhalten geblieben.)

Diese beiden Dittwald-Schwestern heirateten zwei Borchert-Brüder:

Hanne Wilhelmine Dittwald – den Karl Ludwig Borchert (anschließend mit 8 Kindern in dieser Ehe), und

Hanne Wilhelmine Dittwald – den Michael Borchert, mit Tochter Auguste aus dieser Ehe. Michael starb früh und Wilhelmine zog mit Auguste fort nach Ahrensfelde.

Nach dieser Annahme fügen wir Hanne Wilhelmine hier vorerst als drittes Kind ein und haben dann auch die 4 erforderlichen (überlebenden) Kinder der Eltern Dittwald oo Weiß.


4

Hanne Wilhelmine Dittwald


oo


Michael Borchert

Annahme: Geboren in Dechsel, am 27. Juli 1810.


Geheiratet etwa zwischen 1829 und 1838.

Deren Kind: Tochter Auguste Borchert

Der Ehemann und Vater Michael Borchert stirbt vor 1875 in D.

Wilhelmine stirbt im Jahre 1886 in Ahrensfelde.

5




Hanne Caroline Louise Dittwald


I. oo Dechsel, am

03. Dezember 1840,

Wohnung in Massow


Friedrich Julius Hanff, Kolonist und Schneider






Geboren in Dechsel am 08. December 1815.

Taufe am 10ten December 1815. Die Taufzeugen sind:

1. Luise Fellmer, 2. Caroline Koenig, 3. Elisabeth Lehmann,

4. Gottlieb Heese, 5. Michael Maltz.

Quelle: KB Dechsel S. 157, 1815 Nr. A 35.

Scan: A H Ditt 1815-089.


Hanne Karoline Luise (so die Namensschreibung zur Heirat) geht am 03. Dezember 1840, 24-jährig, die Ehe mit Friedrich Julius Hanff ein. Traupfarrer Henseler. Der Bräutigam ist 31 Jahre alt, also 1809 geboren, ein Schneider und angehender Kolonist zu Massow. Sein Vater ist Friedrich Hanff, Schneider-Meister zu Gennin.

Quelle: KB Dechsel Nr. B 9 / 1840. Scan: B Han Ditt 1840-348.


Das einzige Kind dieses Ehepaares: Charlotte Luise Hanff wird in Massow am 14. November 1841 am Abend um 6 Uhr geboren. Am 30. November 1841 findet das Tauffest statt. Taufpfarrer: Prediger Henseler. Die Taufzeugen:

1. Christoph Senff, 2. Gottfried Malz' Ehefrau, 3. Herr Lehrer Hinze,
4. Karl Thiede.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 47 / 1841. Scan: A C Han 1841-392.


Lange währt jedoch die Ehegemeinschaft nicht. Der Ehemann Friedrich Julius Hanff stirbt am 10. März 1842, abends um halb
6 Uhr an hitzigem Brustfieber und wird am 14. März in Massow von Prediger Henseler beerdigt.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. C 12 / 1842.

Scan: C F Han 1842-401.


Hanne Caroline Luise Dittwald,

verwittwete Hanff


II. oo Dechsel, am

24. November 1842


Friedrich Wilhelm Reschke,

Schneidergeselle

Die junge Witwe heiratet, nun 27-jährig, am 24. November 1842 erneut. Prediger Henseler traut sie mit dem 26-jährigen Junggesellen Friedrich Wilhelm Reschke. Er wurde 1816 geboren. Der Bräutigam ist ein Schneidergesell aus Gerlachsthal aber angehender Kolonist und baldiger Schneidermeister zu Massow. Dessen Vater ist der bereits verstorbene Kolonist zu Gerlachsthal.

Quelle: KB Dechsel Nr. B 19 /1842. Scan: B Resch Ditt 1842-404


Kinder:


1. Kind: Friedrich Wilhelm Eduard Reschke, geboren in Massow am
05. September 1843, abends 8 Uhr. Taufe am 15. Sept 1843. Taufzeugen:
1. Luise Henriette Lehmann, 2. Charlotte Walter, 3. Antonie Thiede,
4. Carl Ludwig Schröter, 5. Heinrich Wilhelm Röstel.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 42 / 1843. Scan: A F Resch 1843-431.


2. Kind: Carl August Reschke, geboren am 06. November 1846, früh 1 Uhr, ehelich Vater: Friedrich Wilhelm Reschke, Schneidermeister zu Massow, Mutter: Hanne Caroline Luise geb. Dittwald. Taufe am 11. November 1846, Prediger Henseler. Die Taufzeugen sind: 1. Wilhelmine Schallert,

2. Antonie Thiede, 3. Friedrich Giebel, 4. Friedrich Senf. 5. Materialist Scheffler.

Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. A 40 / 1846. Scan: A C Reschke 1846-533.


Lange jedoch währt auch diese Ehe nicht. Der Ehemann – Schneidermeister Friedrich Wilhelm Reschke stirbt in Massow am 17. Oktober 1853, vormittags halb 11 Uhr an einem Rückendurchbruch (vermutlich der Bruch eines Knochens der Wirbelsäule. Es ist uns nicht überliefert, warum dieser eintrat – Unfall, Krankheit?).

Er wurde 37 Jahre, 2 Monate und 20 Tage alt. Er hinterlässt die Gattin und 2 minorenne Kinder. Bestattung in Massow am 20. Okt. 1853. Quelle: KB Dechsel mit Massow Nr. C 23 / 1853. Scan: C F Resch 1853-147.



Kind ohne Namen




Am 18. December 1817 wurde dem Dragoner Ludwig Dittwald von seiner Ehefrau Luise geb. Weiß eine todte Tochter geboren.

Quelle: KB Dechsel Seite 260. Scan: A=C X Ditt 1817-145.


Kind ohne Namen

Am 21. December 1818 wurde dem Dragoner Ludewig Dittwald von seiner Ehefrau Luise Weiss ein todter Sohn geboren.

Quelle: KB Dechsel 1818, Scan: A=C X Ditt 1818-183.




(Sinngemäße Abschrift) C


Sterbe-Anzeige und -Eintrag Nr. 06 / 1888


des Standesamtes in Mehrow (bei Ahrensfelde)



Mehrow, am 15. September 1888



Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute,

der Persönlichkeit nach bekannt, der


Büdner Carl Meißner

wohnhaft zu Ahrensfelde und zeigte an, daß sein Bruder,


der Büdner und Maurer

Wilhelm Friedrich Meißner


48 Jahre alt, evangelischer Religion, wohnhaft zu Ahrensfelde,

geboren zu Ahrensfelde, den 19. August 1840,

13 Jahre verheirathet gewesen mit der Frau


Auguste geborene Borchert


Sohn des Altsitzers Gottfried Meißner und dessen Ehefrau

Charlotte geborene Schulz, beide zu Ahrensfelde verstorben,


zu Ahrensfelde, in seiner Wohnung

am 14. September 1888, nachmittags um sieben ein halb Uhr verstorben sei.



Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben


gez. Carl Meißner



Der Standesbeamte


gez. Krüger


Die Übereinstimmung mit dem Hauptregister beglaubigt:

Mehrow am 15. September 1888

Der Standesbeamte

Krüger




Schulze-Scan: C W Meiß 1888-306 Sinngemäße Abschrift: Chris Janecke




(Sinngemäße Abschrift) C


Sterbe-Anzeige und -Eintrag Nr. 27 / 1886


des Standesamtes in Mehrow (bei Ahrensfelde)



Mehrow, am 14. Dezember 1886


Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute,

der Persönlichkeit nach bekannt, der

Büdner Wilhelm Meißner

wohnhaft zu Ahrensfelde und zeigte an, daß die


Wittwe Wilhelmine Borchert geborene Dittwald,


des Anzeigenden Schwiegermutter,

76 Jahre, 4 Monate, 16 Tage alt, evangelischer Religion,

wohnhaft zu Ahrensfelde bei dem Anzeigenden,

geboren zu Dechsel den 27.ten Juli 1810,

verheirathet gewesen mit dem zu Dechsel verstorbenen Arbeiter


Michael Borchert


Tochter des Dragoners Ludwig Dittwald und

dessen Ehefrau Louise geborene Weiß(en),

beide verstorben und zuletzt wohnhaft zu Dechsel,


zu Ahrensfelde in der Wohnung des Anzeigenden

am 13. Dezember 1886, vormittags ein halb zehn Uhr verstorben sei.



Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben


gez. Wilhelm Meißner


Der Standesbeamte


gez. Krüger


Die Übereinstimmung mit dem Hauptregister beglaubigt:

Mehrow am 14. Dezember 1886

Der Standesbeamte

Krüger




Schulze-Scan: C W Bor Ditt 1886-280 Sinngemäße Abschrift: Chris Janecke